Krummacher (Familie) - LinkFang.de





Krummacher (Familie)


Die Familie Krummacher stammt ursprünglich aus Westfalen. Der Name geht auf eine Flur- und Hofbezeichnung in Warendorf zurück. Nach dem westfälischen Frieden wanderte der evangelische Zweig der Familie in die evangelische Grafschaft Tecklenburg aus; der katholische Zweig ist bis auf den Tag in Warendorf ansässig.

Die Familie hat über Generationen hinweg bekannte Theologen hervorgebracht:

  1. Friedrich Adolf Krummacher (1767–1845)
    1. Emil Wilhelm Krummacher (1798–1886)
      1. Hermann Friedrich Krummacher (1828–1890)
      2. Karl Emil Krummacher (1830–1899)
    2. Friedrich Wilhelm Krummacher (1796–1868)
      1. Cornelius Friedrich Adolf Krummacher (1824–1884)
        1. Theodor Gustav Hermann Adam Krummacher (1867–1945)
          1. Friedrich-Wilhelm Krummacher (1901–1974)
  2. Gottfried Daniel Krummacher (1774–1837)

Heute sind drei Urenkel von Cornelius Krummacher evangelische Theologen in Pommern, Sachsen und Württemberg.

Neben den zahlreichen Theologen haben sich eine ganze Reihe der Nachfahren des Friedrich Adolf Krummacher als Künstler, Wissenschaftler und Literaten einen Namen gemacht, z. B. Friedhelm Krummacher, Friedrich Arnold Krummacher, Hans-Henrik Krummacher, Karl Krummacher, Karl-Michael Krummacher, Michael Krummacher.

Verwandtschaftliche Beziehungen bestehen u. a. zu den Familien Heinemann, von Kügelgen, Natorp, de Saussure, Smend, Zerrenner.

Ein Teil der Nachfahren des Friedrich Adolf Krummacher versammelt sich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts regelmäßig zu Familientagen (2002 in Potsdam erstmals ökumenischer Familientag gemeinsam mit dem katholischen Zweig (Festprediger: Bischof Wolfgang Huber); 2005 in Worpswede); sie bilden gemeinsam den Krummacher-Familienverband (Präsident: bis 2005 Gottfried Krummacher († 2005), seit 2006 Gert Krummacher (Buenos Aires)).

Literatur

Weblinks


Kategorien: Deutsche Familie | Tecklenburger Land

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Krummacher (Familie) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.