Krombach (Kreuztal) - LinkFang.de





Krombach (Kreuztal)


Krombach
Stadt Kreuztal
Höhe: 324 m
Fläche: 6,38 km²
Einwohner: 2213 (30. Jun. 2008)
Bevölkerungsdichte: 347 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1969
Postleitzahl: 57223
Vorwahl: 02732

Krombach ['krɔm·baχ] ist ein Stadtteil von Kreuztal im Kreis Siegen-Wittgenstein und hat 2.213 Einwohner (Stand: 30. Juni 2008)[1].

Geschichte

Erstmals urkundlich erwähnt wird Krombach im Jahre 1221. Der Ort hatte offenbar damals bereits eine gewisse überregionale Bedeutung, denn durch ihn führte der bedeutende alte Fernhandelsweg Frankfurt-Soest. Der Ort liegt an der Uerdinger und der Benrather Linie, den Grenzen des Mitteldeutsch sprechenden Siegerlandes zum niederdeutsch sprechenden Sauerland.

Seit 500 Jahren rasten Reisende im Gasthof „Hambloch“. Pferdetränke und Pferdehaltestangen vor dem Gasthof zeugen vom regen Verkehr der damaligen Zeit. Auch der 300 Jahre alte Gasthof „Zum Anker“ zeigt historische Spuren.

Eine große Einnahmequelle früherer Zeiten war der Vorspanndienst, der aufgrund des Durchgangsverkehrs florierte: Von hier aus musste die Fracht in Richtung Norden über die Berge des Sauerlandes befördert werden.

Bis zur kommunalen Neugliederung am 1. Januar 1969 gehörte der Ort dem Amt Ferndorf an.[2]

In Krombach wird das inzwischen weltbekannte Krombacher Bier gebraut.

Der Name Krombach leitet sich von Krummer Bach ab. Durchflossen wird der Ort von der Littfe, einem Nebenlauf der Ferndorf.

Im Zuge des Weiterbaus der Bundesautobahn 4 und der Hüttentalstraße, die sich auf der „Krombacher Höhe“ (Kölsches Heck) treffen, erlangt der Ortsteil Krombach eine größere Bedeutung für das Siegerland und das angrenzende Sauerland. Seit 1935 existiert in Krombach ein Naturfreibad.[3]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Imagebroschüre Stadt Kreuztal, Ausgabe September 2008
  2. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 71.
  3. Heißes Fest für Krombacher Bad auf derwesten.de vom 12. Juli 2010

Kategorien: Ehemalige Gemeinde (Kreis Siegen-Wittgenstein) | Ort im Kreis Siegen-Wittgenstein | Kreuztal

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Krombach (Kreuztal) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.