Kreis Höchst - LinkFang.de





Kreis Höchst


Dieser Artikel beschreibt den preußischen Landkreis. Für den Kreis Höchst, der kurzfristig zwischen 1849 und 1854 bestand, siehe Kreisamt Höchst
Basisdaten[1][2]
Preußische Provinz Hessen-Nassau
Regierungsbezirk Wiesbaden
Kreisstadt Höchst am Main
Bestandszeitraum 1886–1928
Fläche 143,5 km²
Einwohner 86.129 (1925)
Bevölkerungsdichte 600 Ew./km² (1925)
Gemeinden 21 (1886)
18 (1928)
Karte (1905)

Der Kreis Höchst war ein Landkreis im Regierungsbezirk Wiesbaden der preußischen Provinz Hessen-Nassau, zwischen der Stadt Frankfurt am Main im Osten und dem Landkreis Wiesbaden im Westen gelegen. Kreisstadt war Höchst am Main.

Geschichte

Der Kreis Höchst wurde am 1. April 1886 im Zuge einer Gebietsreform in der Provinz Hessen-Nassau aus den Gemeinden des alten Amtes Höchst (außer der Gemeinde Heddernheim) sowie den Gemeinden Langenhain, Lorsbach und Marxheim des alten Amtes Hochheim gebildet.[3] Das Kreisgebiet hatte bis dahin den östlichen Teil des 1867 gegründeten Mainkreises gebildet.

Am 1. Juli 1917 wurden Sindlingen, Unterliederbach und Zeilsheim in die Stadt Höchst am Main eingegliedert.[4]

Der Kreis Höchst wurde am 1. April 1928 aufgelöst. Die Stadt Höchst am Main sowie die Gemeinden Griesheim, Nied, Schwanheim und Sossenheim wurden dabei in die kreisfreie Stadt Frankfurt am Main eingemeindet. Alle übrigen Gemeinden wurden Bestandteil des neu gegründeten Main-Taunus-Kreises. Der Frankfurter Stadtteil Höchst blieb bis 1987 der Verwaltungssitz des Main-Taunus-Kreises.

Einwohnerentwicklung

Jahr Einwohner[2]
1900 55.493
1910 76.811
1925 86.129

Landräte

Die Landräte des Kreises waren:

Gemeinden

Zum Kreis Höchst gehörten ursprünglich 21 Städte und Gemeinden, von denen acht zu Stadtteilen von Frankfurt am Main wurden und 13 Kommunen dem insgesamt 45 Städte und Gemeinden umfassenden Main-Taunus-Kreis zugeordnet wurden. Nachfolgend sind die Städte und Gemeinden des Landkreises aufgeführt:[1]

frühere Gemeinde heutige Gemeinde heutiger Kreis
Eschborn Eschborn Main-Taunus-Kreis
Griesheim Frankfurt am Main Frankfurt am Main
Hattersheim Hattersheim am Main Main-Taunus-Kreis
Höchst am Main, Stadt Frankfurt am Main Frankfurt am Main
Hofheim am Taunus Hofheim am Taunus Main-Taunus-Kreis
Kriftel Kriftel Main-Taunus-Kreis
Langenhain Hofheim am Taunus Main-Taunus-Kreis
Lorsbach Hofheim am Taunus Main-Taunus-Kreis
Marxheim Hofheim am Taunus Main-Taunus-Kreis
Münster Kelkheim Main-Taunus-Kreis
Nied Frankfurt am Main Frankfurt am Main
Niederhofheim Liederbach am Taunus Main-Taunus-Kreis
Oberliederbach Liederbach am Taunus Main-Taunus-Kreis
Okriftel Hattersheim am Main Main-Taunus-Kreis
Schwanheim Frankfurt am Main Frankfurt am Main
Sindlingen (1917 zu Höchst) Frankfurt am Main Frankfurt am Main
Soden am Taunus Bad Soden am Taunus Main-Taunus-Kreis
Sossenheim Frankfurt am Main Frankfurt am Main
Sulzbach Sulzbach Main-Taunus-Kreis
Unterliederbach (1917 zu Höchst) Frankfurt am Main Frankfurt am Main
Zeilsheim (1917 zu Höchst) Frankfurt am Main Frankfurt am Main

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Gemeindeverzeichnis Deutschland 1900: Landkreis Höchst
  2. 2,0 2,1 verwaltungsgeschichte.de: Kreis Höchst
  3. Kreisordnung für die Provinz Hessen-Nassau 1886 (Digitalisat)
  4. „Sindlingen, Stadt Frankfurt am Main“. Historisches Ortslexikon für Hessen. In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS). (Stand: 11. November 2014)

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kreis Höchst (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.