Kreis Covasna - LinkFang.de





Kreis Covasna


Covasna ist ein rumänischer Kreis (Județ) in der Region Siebenbürgen (Transsilvanien) mit der Kreishauptstadt Sfântu Gheorghe. Seine gängige Abkürzung und das Kfz-Kennzeichen sind CV.

Der Kreis Covasna grenzt im Norden an den Kreis Harghita, im Nordosten an den Kreis Bacău, im Osten an den Kreis Vrancea, des Weiteren im Osten als auch im Süden an den Kreis Buzău und im Westen sowie im Südwesten an den Kreis Brașov.

Demographie

Covasna ist nach Einwohnern der kleinste Kreis Rumäniens.
Im Jahr 2002 hatte der Kreis Covasna 222.449 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 60 Einwohnern pro km². 75 % der Bevölkerung hatten Ungarisch als Muttersprache, 24 % Rumänisch.

2011 hatte der Kreis 210.177 Einwohner, somit eine Bevölkerungsdichte von 57 Einwohnern pro km².[1]

Geographie

Der Kreis hat eine Gesamtfläche von 3705 km², dies entspricht 1,55 % der Fläche Rumäniens. Im Südosten vom Siebenbürgischen Becken gelegen, befindet sich der Kreis Covasna im Bodoc- sowie im Baraolt-Gebirge und wird in Nord-Südrichtung vom Fluss Olt (Alt) durchquert.

Städte und Gemeinden

Der Kreis Covasna besteht aus offiziell 128 Ortschaften. Davon haben 5 den Status einer Stadt, 40 den einer Gemeinde. Die übrigen sind administrativ den Städten und Gemeinden zugeordnet.

Größte Orte

Stadt/Gemeinde Einwohner
Sfântu Gheorghe (dt. Sankt Georgen, ung. Sepsiszentgyörgy) 56.006
Târgu Secuiesc (dt. Szekler Neumarkt, ung. Kézdivásárhely) 18.491
Covasna (dt. Kovasna, ung. Kovászna) 10.114
Baraolt (ung. Barót) 8.672
Întorsura Buzăului (dt. Bodsau, ung. Bodzaforduló) 7.528
Zagon (ung. Zágon) 5.282
Ghelința (dt. Gälänts, ung. Gelence) 4.815
Brăduț (ung. Bardóc) 4.728
Zăbala (dt. Gebissdorf, ung. Zabola) 4.597
Sita Buzăului (ung. Szitabodza) 4.584
Sânzieni (ung. Kézdiszentlélek) 4.582
Vâlcele (ung. Előpatak) 4.475
Ozun (dt. Usendorf, ung. Uzon) 4.430
Bățani (ung. Nagybacon) 4.403
(Stand: 20. Oktober 2011)[1]

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Covasna County  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de

Kategorien: Kreis in Rumänien | Kreis Covasna

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kreis Covasna (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.