Krankenhauslogistik - LinkFang.de





Krankenhauslogistik


Die Krankenhauslogistik ist ein branchenspezifischer Teilbereich der Logistik, welcher sich mit den logistischen Prozessen und Transportströmen in Krankenhäusern beschäftigt. Hierbei werden, wie bei der Logistik, die Planung und Organisation, der Transport und die Lagerung sowie die Bereitstellung von Waren, Informationen und Personen betrachtet. Die grundlegenden Ziele der Logistik (die 6 R der Logistik) gelten auch für die Krankenhauslogistik, wobei zusätzliche Einflussfaktoren wie etwa Krankenhaushygiene-, Arbeitsschutz- und Brandschutzanforderungen zu berücksichtigen sind.

Logistikströme im Krankenhaus

Ein Krankenhaus setzt sich aus verschiedenen medizinischen Teilbereichen wie den Funktionsabteilungen, den Stationen, dem OP-Bereich und der Zentralen Notaufnahme (ZNA) zusammen. Die Teilbereiche bilden zusammen mit den zahlreichen Informations-, Personen- und Warenströmen die logistische Infrastruktur. Ergänzt werden diese von zuliefernden Bereichen wie etwa der Küche, dem Lager oder der Apotheke. Krankenhauslogistik charakterisiert sich zudem durch die Steuerung und Koordination dieser logistischen Ströme.

Die logistischen Ströme im Krankenhaus lassen sich folgendermaßen unterteilen:

  • Personenströme: Patienten, Personal und Besucher
  • Waren- und Materialfluss: Sterilgüter, Lager- und Apothekenartikel, Speisen und Getränke, medizinische Geräte, Laborproben, Betten und Abfall
  • Informationsfluss: elektronischer, schriftlicher (physischer) oder mündlicher Austausch von relevanten Daten in einem System

Personenströme im Krankenhaus umfassen alle Personen, welche direkt oder indirekt an den logistischen Flüssen beteiligt sind. Die Krankenhauslogistik zeichnet sich hierbei durch eine hohe Fluktuation von Personen aus, welche sich permanent (Personal), temporär (Patienten) oder kurzfristig (Besucher) im Krankenhaus befinden. Die medizinischen und persönlichen Bedürfnisse der Patienten erzeugen komplexe und sich ständig ändernde Anforderung an das Krankenhaus in Bezug auf OP- und Stationskapazitäten, Transport, Speisenversorgung, Abfallentsorgungen oder Reinigung nach hygienischen Standards. Patienten müssen zudem rechtzeitig zu ihren Behandlungen und Eingriffen gebracht werden. Der Patiententransport kann über einen Transportleitstand gesteuert werden. Dieser plant und koordiniert alle Transporte im Krankenhaus, so dass Patienten und Güter zur richtigen Zeit an ihrem Bestimmungort ankommen.

Die Krankenhauslogistik beschreibt zudem die Materialflüsse innerhalb des Krankenhauses sowie zum Krankenhaus hin. Beispiele hierfür sind zuliefernde Bereiche, wie etwa Apotheken (Arzneimittellogistik) oder die Speisenanlieferung (Speisenversorgung). Ergänzend dazu sind im Rahmen der Krankenhauslogistik ebenfalls die Materialflüsse relevant, die das Krankenhaus verlassen, wie es bei der Entsorgung von Krankenhausabfällen der Fall ist.

Für den Transport der oben genannten Güter innerhalb eines Krankenhauses kommen unterschiedliche Hilfsmittel zum Einsatz. Krankenhausintern können Materialien und Arzneimittel fußläufig mittels Transportwagen durch das Krankenhauspersonal (z. B. Servicekräfte, Hol- und Bringedienst, Dienstleister, Versorgungsassistenten) zu ihren Zielorten gebracht werden. Viele Krankenhäuser nutzen eine maschinelle Unterstützung, die im Krankenhaus unter dem Begriff des Automatischen Warentransports (AWT) geläufig ist. Hierunter ist eine Vielzahl verschiedener Technologien zu verstehen, wie z. B. Rohrpostanlagen, Power&Free-Anlagen, Elektrohängebahnen (EHB) oder Fahrerlose Transportsysteme (FTS).

Themengebiete der Krankenhauslogistik und neue logistische Herausforderungen für Krankenhäuser

  • Krankenhausbau und Logistik
  • Betriebsorganisationsplanung im Krankenhaus
  • OP-Logistik
  • Fallbasierte Materialerfassung und Dokumentation
  • Logistische Herausforderungen bei der Umsetzung des Implantatpasses
  • Green Hospital – nachhaltige Krankenhauslogistik
  • Sterilgutlogistik und Zentralsterilisationslogistik
  • Arzneimittellogistik und Unit-Dose
  • Software-Auswahl und -Implementierung im Krankenhaus
  • Effiziente Anordnungsplanung für Krankenhausräume und -bereiche
  • Logistikplanung und -steuerung im Krankenhaus
  • Planung von Logistikzentren
  • Logistikplanung für die Zentrale Notaufnahme
  • Materialversorgung / Modulversorgung
  • Bestandsoptimierung für Lager- und Apothekenartikel
  • Logistikkonzept für Mitarbeiterumkleiden
  • Hygienekonzepte für septische Patienten
  • Logistikkonzept für Aufzugsnutzung und Kapazitätsplanung
  • Personaleinsatzkonzepte und Ressourcenplanung

Literatur

  • Conrad, A., Moll, B., Wibbeling, S.: Das Krankenhaus, Ausgabe 02/2015, S. 137-140, ISSN 0340-3602
  • Dragon, D., Wibbeling, S.: KU Gesundheitsmanagement, Das Fachmagazin, Ausgabe 8/2015, S. 43-46, ISSN 1867-9269
  • Moll, B., Bredehorn, T.: Management & Krankenhaus, Ausgabe 10/2014, S. 6, ISSN 0176-053X
  • Moll, B., Dragon, D.: Wirtschaftsbrief Gesundheit, Ausgabe 035, S. 6, http://www.wirtschaftsverlag-gesundheit.de
  • Moll, B., Wibbeling, S.: Management & Krankenhaus, Ausgabe 06/2015, S. 30, ISSN 0176-053X
  • Moll, B.; Wibbeling, S.: Health&Care Management, Ausgabe 11/2015, S. 72-73, ISSN 2191-2432
  • Moll, B., Wibbeling, S.: Krankenhaushygiene + Infektionsverhütung, Ausgabe 09/2015, S. 199-201, ISSN 0720-3373
  • Moll, B., Wibbeling, S.: Das Krankenhaus, Ausgabe 01/2015, S. 65-67, ISSN 0340-3602
  • Moll, B., Wibbeling, S.: KTM Krankenhaus Technik + Management, Ausgabe 10/2014, S. 52-54, ISSN 1619-4772
  • Raida, A., Wibbeling, S.: KU Gesundheitsmanagement, Ausgabe 06/2014, S. 57-59, ISSN 1867-9269
  • Schneiders, F.; Wibbeling, S.: Management & Krankenhaus kompakt Supplement, Ausgabe 6/2014, S. 7, ISSN 0176-053X
  • Schneiders, F., Wibbeling, S., Otten, H.: KU Gesundheitsmanagement, Ausgabe 06/2014, S. 36-39, ISSN 1867-9269
  • Schneiders, F., Moll, B., Wibbeling, S.: KU Gesundheitsmanagement, Ausgabe 09/2014, S. 76-79, ISSN 1867-9269
  • Gudehus, T.: Logistik 1 – Grundlagen, Verfahren und Strategien; Springer-Verlag Berlin Heidelberg, 1. Auflage 2000, S. 7, ISBN 978-3-540-66849-7
  • Christiansen, M.: Logistik-Controlling im Krankenhaus: Analyse und Entwicklung eines Planungs-, Kontroll- und Informationssystems für die Krankenhauslogistik; Lang, Frankfurt, 1. Auflage 2003, S. 53, ISBN 3631504241
  • Siepermann, C.: Stand und Entwicklungstendenzen der Krankenhauslogistik in Deutschland – Empirische Erhebung und vergleichende Analyse; Verlag für Wissenschaft und Forschung, Berlin, 1. Auflage 2004, S. 11, S. 13 ISBN 3897004143
  • Pieper, U.: Logistik in Gesundheitseinrichtungen – Modelle der Spitzenreiter für optimierte Prozesse; CW Haarfeld, Köln, 1. Auflage 2010, S. 12, ISBN 3774720681
  • Harneit, J.: Modellierung der Krankenhauslogistik für die Versorgung mit Medicalprodukte; Shaker-Verlag, 1. Auflage 1999, S. 1-2, ISBN 978-3826562907
  • Wibbeling, S.: Zielorientierte und wirtschaftliche Gestaltung der krankenhausinternen Materialversorgung; Dortmund, Verlag Praxiswissen, 2006, S. 6, ISBN 3-89957-034-0
  • Kriegel, J., Dieck, M., Walther, M.: Krankenhauslogistik: Potenziale, Chancen und Risiken für Kontraktlogistikdienstleister in der Medikalversorgung; Stuttgart, Fraunhofer Verlag, 2009, S. 25, ISBN 3-8396-0048-0
  • Jansen, R.: Krankenhauslogistik. Planung und Betrieb von Transport- und Lagersystemen zur Ver- und Entsorgung von Krankenhausbetrieben; Dortmund, Institut für Logistik der Gesellschaft für Logistik e.V., 1979, S. 7, ISBN 3-922523-10-2
  • Wischer, R., Riethmüller, H.-U.: Zukunftsoffenes Krankenhaus. Fakten, Leitlinien, Bausteine; Wien, Springer- Verlag, 2007, S. 233, ISBN 978-3211258941
  • Jarchow, T.; Jäger, F.; Ritter, J.: Auf der Suche nach dem Königsweg, die Kosten im Krankenhaus gerecht zuzuordnen; f&w – Führen und Wirtschaften im Krankenhaus, 1999, Nr. 6, S. 531
  • Goldschmidt, A. J. W.; Hilbert, J.: Krankenhausmanagement mit Zukunft. Orientierungswissen und Anregungen von Experten; Stuttgart, Thieme Verlag, 1. Auflage, 2011, S. 11, ISBN 978-3131612311
  • Debatin, J. F., Ekkernkamp, A.; Schulte, B., Tecklenburg, A. (Hrsg.): Krankenhausmanagement. Strategien, Konzepte, Methoden; Berlin, MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 2. Auflage, 2013, S. 615, ISBN 978-3954660612

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Krankenhauslogistik (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.