Kraftwerkstechnik - LinkFang.de





Kraftwerkstechnik


Als Kraftwerkstechnik wird die eingesetzte Technik zur Energieumwandlung, zur Stromerzeugung und zur Energieübertragung eines Kraftwerks bezeichnet. Je nach Typ unterscheiden sich die angewandten Techniken mehr oder weniger deutlich (z. B. Turbine - Generator bei Wärmekraftwerken).

Allen Kraftwerken ist gemeinsam, dass eine Energiequelle genutzt wird, deren Energie durch mechanische, thermische, chemische oder elektrische Transformation in einen elektrischen Strom umgewandelt wird, der für elektrischen Verbraucher in Industrie oder Privathaushalten nutzbar ist.

Grundprinzipien für die Auslegung der Kraftwerktechnik

  • Geringe Stromerzeugungskosten (Cent/kWh)
  • Gute Umweltverträglichkeit
  • Hohe Verfügbarkeit des Kraftwerkes
  • Hohe Verfügbarkeit des Energierohstoffes
  • Lange Betriebsdauer
  • Netzabhängige Fahrweisen (hohe Leistungsgradienten)

Teilgebiete der Kraftwerktechnik

  • Druckbehälter- und Kesselbau
  • Kerntechnik
  • Strömungslehre/Thermodynamik (Rohrleitungen, Dampferzeuger)
  • Leittechnik (Regelungs- und Messtechnik, Wartentechnik)
  • Überwachungseinrichtungen (Abgas, Strahlung, SÜS, KÜS, LÜS)
  • elektrische Maschinen (Generator, Elektromotoren, Transformatoren)
  • Turbosatz (Dampf-, Gas- und Wasserturbinen)
  • Elektronische Datenverarbeitung (Prozessrechner)
  • Hebezeuge und Fördereinrichtungen
  • Chemische Überwachung der Prozessmedien (Speise- und Kühlwasser)

Fachliteratur

  • Wilfried Knies, Klaus Schierack: Elektrische Anlagentechnik - Kraftwerke, Netze, Schaltanlagen, Schutzeinrichtungen. Hanser, München/ Wien, ISBN 3-446-15712-3.
  • Rene Flosdorff, Günther Hilgarth: Elektrische Energieverteilung. Teubner, Stuttgart 1982, ISBN 3-519-36411-5.

Kategorien: Kraftwerkstechnik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kraftwerkstechnik (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.