Kotui - LinkFang.de





Kotui


Kotui
Котуй

Der Kotui als rechter, südlicher Quellfluss der Chatanga

Daten
Gewässerkennzahl RU17040400112117600006917
Lage Region Krasnojarsk (Russland)
Flusssystem Chatanga
Abfluss über Chatanga → Arktischer Ozean
Quelle nahe dem Berg Kamen im Putoranagebirge
Mündung bei Kresty, Vereinigung mit Cheta zur Chatanga
Länge 1409 km[1][2]
Einzugsgebiet 176.000 km²[1]

Linke Nebenflüsse Tschangada, Tukalan, Sikasjan
Rechte Nebenflüsse Moijero, Kotuikan, Erietschka
Durchflossene Seen Charpitscha, Djupkunsee

}} Der Kotui (russisch Котуй) ist der 1.409 km lange, rechtsseitige und südöstliche Quellfluss der Chatanga im Norden Sibiriens (Russland, Asien) und verläuft im ehemaligen Autonomen Kreis Taimyr im Norden der Region Krasnojarsk.

Verlauf

Der Kotui entspringt etwas nördlich des nördlichen Polarkreises im einsamen Putoranagebirge, dem Nordwestteil des Mittelsibirischen Berglands. Seine Quelle liegt im ehemaligen Autonomen Kreis der Ewenken an der Grenze zum einstigen Autonomen Kreis Taimyr auf einem etwa 10 km südwestlich des 1701 m hohen Kamen (höchster Berg des Gebirges) befindlichen Berg (1510 m ). Anfangs fließt der Kotui südostwärts durch den Nordteil des Gebirges und verläuft dabei erst durch den Charpitschasee und dann durch den Djupkunsee. Etwas später wendet er sich nach Nordosten und nimmt das Wasser des Moijero auf. Schließlich vereinigt er sich wesentlich weiter nördlich in der südlich der Taimyrhalbinsel gelegenen Taimyrsenke bei der Ansiedlung Kresty (Кресты), etwa 15 km südwestlich des Dorfs Chatanga gelegen, mit der Cheta zur Chatanga. Letztere mündet weiter nordöstlich in die Laptewsee, ein Randmeer des Nordpolarmeers.

Eisgang

Der Kotui ist von Ende September/Anfang Oktober bis Ende Mai/Anfang Juni gefroren.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Artikel Kotui in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. Chatanga (Kotui, Seisi) im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)

Kategorien: Flusssystem Chatanga | Fluss in der Region Krasnojarsk | Fluss in Asien

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kotui (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.