Kottgeisering - LinkFang.de





Kottgeisering


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberbayern
Landkreis: FürstenfeldbruckVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verwaltungs­gemeinschaft: Grafrath
Höhe: 542 m ü. NHN
Fläche: 8,21 km²
Einwohner: 1564 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 190 Einwohner je km²
Postleitzahl: 82288
Vorwahl: 08144
Kfz-Kennzeichen: FFB
Gemeindeschlüssel: 09 1 79 131
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ammerseestraße 7
82288 Kottgeisering
Webpräsenz: www.kottgeisering.de
Bürgermeister: Sandra Meissner (Bürgervereinigung Kottgeisering)
}

Kottgeisering ist eine Gemeinde im Landkreis Fürstenfeldbruck, Regierungsbezirk Oberbayern und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Grafrath. Sie liegt rund 11 km südwestlich von Fürstenfeldbruck und 34 km westlich von München.

Geschichte

Siedlungsfunde reichen in Kottgeisering bis in die späte Hallstattzeit zurück, aus der mehrere Grabhügel stammen. Aus dem 7. Jahrhundert stammt ein frühmittelalterliches Königsgrab. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgt 829 als „Kysalheringas“ (Bedeutung: Bei den Leuten des Kysalher/Giselher). Der Namensvorsatz „Koth/Kott-“ ist seit dem 13. Jahrhundert üblich, um das moorige, „kothige“ Kottgeisering vom günstiger gelegenen Schöngeising zu unterscheiden.

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: Doppelwappen: Vorne in Blau auf goldenem Dreiberg stehend ein silberner Fischreiher mit einem Fisch im Schnabel; im Hintergrund rechts versetzt das bayerische Rautenwappen.[2][3]

Weblinks

 Commons: Kottgeisering  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom Juli 2016 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kottgeisering: Wappengeschichte vom HdBG
  3. Das Wappen wird ohne amtliche Genehmigung geführt, da es mit seiner Gestaltung den für bayerische Kommunalwappen geltenden Regeln widerspricht.

Kategorien: Ort im Landkreis Fürstenfeldbruck | Kottgeisering | Gemeinde in Bayern

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kottgeisering (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.