Korčula - LinkFang.de





Korčula


Dieser Artikel behandelt die Insel Korčula. Für die Stadt Korčula siehe Korčula (Stadt).
Insel Korčula
Basisdaten
Meer: Adriatisches Meer
Lage: Südliche Adria
Staat:  Kroatien
Gespanschaft:  Dubrovnik-Neretva
Fläche: 271,46 km²
Länge: 46,8 km
Breite: 7,8 km
Einwohner: 16.182 (2001)
Bevölkerungsdichte: 60 Einwohner je km²
Größte Ortschaft: Korčula (Stadt)
Höchster Punkt: Klupca (568 m)
Insolation: 2.671 h  (111 Tage)

Korčula [ˈkɔːrtʃula] (deutsch veraltet Kurzel, ital. Curzola, griechisch Melaina Korkyra Μέλαινα Κόρκυρα ‚Schwarzes Korfu‘ (nach den dunklen Kiefernwäldern),[1] lateinisch Corcyra Nigra) ist eine kroatische Insel in der Adria vor der Küste Süddalmatiens.

Beschreibung

Die Insel gehört zur kroatischen Gespanschaft Dubrovnik-Neretva, hat eine Fläche von 279,03 km2 (Länge 46,8 km, Breite 5,3–7,8 km) und 17.038 Einwohner. Die höchsten Erhebungen sind die kleinen Berge Klupca mit 568 m und Kom mit 510 m. Der Meeresarm Pelješki kanal zwischen Korčula und der Halbinsel Pelješac ist etwa zwei Kilometer breit.

Orte

Die drei größten Orte auf Korčula sind die Stadt Korčula, sowie das Dorf Blato im Landesinneren und das Dorf Vela Luka im Westen der Insel. Weitere Orte sind Žrnovo, Smokvica, Čara, Pupnat und Lumbarda.

In der Stadt Korčula ist das angebliche Geburtshaus Marco Polos zu besichtigen, da es trotz der eigenen anderslautenden Angaben (Venedig) von Marco Polo in seinem Buch Il Milione [2] in Kroatien widersprechende Meinungen über den Ort seiner Geburt gibt. Zum vermeintlichen Geburtsort Korčula existieren jedoch keinerlei valide Belege.

Klima

Das Klima ist mild, die Durchschnittstemperatur beträgt im Januar 9,8 °C (in der Stadt Korčula) und im Juli 26,9 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beträgt 1100 mm. Es werden 2671 Sonnenstunden im Jahr (in Vela Luka) verzeichnet.

Geschichte

Am 8. September 1298 wurde nahe der Insel die Seeschlacht bei Curzola zwischen den Flotten Venedigs und Genuas ausgetragen.

In den Jahren 1963 bis 1974 fand auf Korčula mit der „Sommerschule“ der Praxis-Gruppe einmal jährlich eine international beachtete unorthodox marxistische Konferenz statt.

Einzelnachweise

  1. http://www.perseus.tufts.edu/hopper/text?doc=Perseus%3Atext%3A1999.04.0064%3Aalphabetic+letter%3DC%3Aentry+group%3D21%3Aentry%3Dcorcyra-nigra-geo
  2. gutenberg.org , bibliotecaitaliana.it (Memento vom 22. November 2007 im Internet Archive), resident.it (Memento vom 28. September 2007 im Internet Archive)

Weblinks

 Commons: Korčula  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Korčula (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.