Koppigen - LinkFang.de





Koppigen


Koppigen
Staat: Schweiz
Kanton: Bern BE
Verwaltungskreis: Emmental
BFS-Nr.: 0413
Postleitzahl: 3425
Koordinaten:
Höhe: 475 m ü. M.
Fläche: 6,98 km²
Einwohner: 2117 (31. Dezember 2014)[1]
Einwohnerdichte: 303 Einw. pro km²
Website: www.koppigen.ch

Koppigen, fotografiert aus einem Ballon am 16. April 2011

Karte

Koppigen ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Emmental des Kantons Bern in der Schweiz.

Geographie

Koppigen liegt im Nordosten des Kantons Bern an der Grenze zum Kanton Solothurn. Die Ortschaft grenzt an die Berner Gemeinden Willadingen, Höchstetten, Alchenstorf, Ersigen, Utzenstorf und Zielebach sowie die solothurnischen Gemeinden Obergerlafingen und Recherswil im Bezirk Wasseramt. Das Dorf liegt an den Ausläufern der Hügellandschaft östlich der Emme und wird vom Bach Oesch durchflossen.

Bevölkerung

Mit 2117 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2014 ) gehört Koppigen zu den mittelgrossen Gemeinden des Kantons Bern. Von den Bewohnern sind 94.5 % deutschsprachig, 1.2 % albanischsprachig und 0.8 % sprechen Serbokroatisch (Stand 2000). Die Bevölkerungszahl von Koppigen belief sich 1850 auf 1012 Einwohner, 1900 auf 1102 Einwohner. Im Verlauf des 20. Jahrhunderts nahm die Bevölkerungszahl stetig zu. 1950 wurden 1551 Einwohner gezählt, um die Jahrtausenderwende knackte Koppigen die 2000 Einwohnergrenze.

Politik

Die Stimmenanteile der Parteien anlässlich der Nationalratswahl 2015 betrugen: SVP 38.2 %, BDP 19.5 %, SP 15.9 %, FDP 8.5 %, glp 4.9 %, GPS 4.7 %, EVP 2.6 %, CVP 2.2 %, Piraten 1.0 %.[2]

Verkehr

Koppigen verfügt über keinen Bahnanschluss. Busverbindungen bestehen nach Burgdorf und Wynigen (durch die BLS AG betrieben) und nach UtzenstorfBätterkinden (mit dem Postauto).

Bildungseinrichtungen

Auf dem Oeschberg ist die bernische kantonale Gartenbauschule mit weiteren verwandten Organisationen angesiedelt.[3] Auf dem Schulareal findet alle zwei Jahre Ende Juni die Schweizer Fachmesse für Garten-, Obst- und Gemüsebau öga statt, die bedeutendste Messe der Grünen Branche in der Schweiz.

Sehenswürdigkeiten

Persönlichkeiten

Literatur

Weblinks

 Commons: Koppigen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. Resultate der Gemeinde Koppigen. Staatskanzlei des Kantons Bern, 18. Oktober 2015, abgerufen am 23. April 2016 (html, deutsch).
  3. Website der Gartenbauschule.

Kategorien: Schweizer Gemeinde | Ort im Kanton Bern

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Koppigen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.