Koppelverband - LinkFang.de





Koppelverband


Ein Koppelverband ist eine Zusammenstellung von einem Motorschiff und bis zu drei Schubleichtern mit einer Tragfähigkeit von insgesamt bis zu 10.000 Tonnen.

Entwicklung

Gleichzeitig zur Entwicklung der Schubschifffahrt kamen auch die ersten Koppelverbände in Fahrt. Dazu wurden Schleppkähne und Motorschiffe mit Schubbühnen ausgerüstet, um die beiden Schiffe miteinander zu verbinden. Mit Hilfe von Koppelwinden auf den Schubbühnen wurde eine fast starre Verbindung hergestellt. In den ersten Jahren fuhren diese Koppelverbände voreinandergekoppelt zu Berg und nebeneinander zu Tal. In den 1980er Jahren wurden spezielle Koppelverbände gebaut, bei denen beide Schiffe strömungstechnisch aufeinander abgestimmt wurden. Entweder bekam das Motorschiff einen rechteckigen, flachen Bug (Kastenbug), so dass kein Zwischenraum zwischen Schiff und Leichterheck entstand, oder bei Schiffen mit normalem Bug wird das Heck des Leichters in Schwalbenschwanzform ausgeführt, in die der Bug des Motorschiffs passt. Nachteilig wirkt sich der Kastenbug allerdings auf den Fahrwiderstand aus, wenn das Motorschiff ohne Leichter fährt. Beide Einheiten der Koppelverbände verfügen heute über Ballastsysteme, mit denen man die Schiffe auf gleichen Tiefgang bringt.

Die Schubleichter sind mit Bugstrahlrudern ausgerüstet, mit denen sie auch selbst kleine Ortsveränderungen durchführen können. Auf manchen Leichtern ist auch eine Wohnung vorhanden. Koppelverbände werden in der Tank- und der Trockenschifffahrt eingesetzt.

Zur Verbindung der beiden Schiffe miteinander stehen heute verschiedene Techniken zur Verfügung. So gibt es neben den alten Koppelwinden auch automatische Kupplungen oder hydraulische Kupplungen, die ein Abwinkeln (Knicken) des Verbandes bis zu zwölf Grad erlauben, um besser enge Flussbiegungen befahren zu können.

Technische Daten

Beispiel eines heute gebräuchlichen Koppelverbandes Motorschiff Catharina / Schubleichter Catharina II

  • Länge = 182,0 m, Motorschiff = 96,0 m, Leichter = 86,0 m
  • Breite = 14,26 m
  • Tiefgang = 4,21 m
  • Tragfähigkeit Motorschiff = 4.266 t, Leichter = 3.880 t, 271/267 TEU in fünf Lagen
  • 2 × MTU/DDC 12V 4000 M 60 je 1.176 kW Hauptmaschine
  • 1 × MTU 8V M 60, 400 kW Bugstrahl
  • 1 × MTU 8V M 60, 400 kW Ruderpropeller Leichter
  • 1 × MTU 12V 2000 M 60, 600 kW Bugstrahl Leichter
  • 2 × Generatorset je 50 kVA
  • 2 × Generatorset je 75 kVA

Heutige Koppelverbände fahren immer in gestreckter Formation. Der größte Koppelverband (2010) auf dem Rhein, Ursa Montana, hat eine Länge von 194 m und eine Breite von 17,28 m. Die Tragfähigkeit beträgt bei 4,11 m Tiefgang 10.388 Tonnen oder 712 TEU. Das Führen dieser Verbände gehört in den Niederlanden zur Ausbildung zum Matrosen. Hierfür steht der Schul-Koppelverband Maxima zu Verfügung.

Weblinks


Kategorien: Binnenschifffahrt

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Koppelverband (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.