Koppa - LinkFang.de





Koppa


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur griechischen Politikerin siehe Maria Eleni Koppa.

Das Koppa oder Qoppa (griechisches Neutrum Κόππα, Majuskel Ϙ/Ϟ, Minuskel ϙ/ϟ) ist ein Buchstabe, der ursprünglich im griechischen Alphabet enthalten war und den Lautwert /k/ hatte. Er wurde früh abgeschafft und wurde nach dem milesischen System für den Zahlwert 90 verwendet. Für das Zahlzeichen wird heute die alternative Glyphe ϟ verwendet. Vom griechischen Koppa stammt das lateinische Q ab.

Ursprung und Verwendung als Buchstabe

In der phönizischen Sprache gab es zwei k-Laute, das velare [k] und das uvulare (in der Kehle gesprochene) [q]. Die beiden Phoneme wurden mit einem jeweils eigenen Buchstaben, dem Kaph und dem Qoph wiedergegeben. Als die Griechen das phönizische Alphabet übernahmen, behielten sie die beiden Buchstaben als Kappa und Koppa bei, obwohl die griechische Sprache nur ein Phonem /k/ besaß. In der alphabetischen Reihenfolge stand das Koppa an der gleichen Stelle wie das Qoph im phönizischen Alphabet, nämlich zwischen Pi und Rho.

Wie in jeder Sprache klang auch im Griechischen das /k/ vor Hintervokalen wie o- und u-Lauten durch Koartikulationseffekte etwas dunkler als vor Vordervokalen. Weil dieses leicht kehlige Allophon des /k/ vor ebenjenen o- und u-Lauten im Klang an das phönizische /q/ erinnerte, schrieb man in diesem Kontext Koppa, während man vor den übrigen Vokalen Kappa benutzte. Korinth schrieb sich zum Beispiel mit Koppa als Ϙόρινθος Qorinthos.[1] Daher trugen auch korinthische Münzen ein Koppa als Münzzeichen der Stadt.

Weil Kappa und Koppa aber nur stellungsbedingte Varianten bezeichneten, erwiesen sich zwei Buchstaben für ein Phonem bald als redundant. Als im Jahr 403 v. Chr. das ionische Alphabet der Stadt Milet in Athen eingeführt wurde, entledigte man sich des Koppas und ersetzte es durch das Kappa. Durch die Vormachtstellung Athens wurde das milesische Alphabet zur Standardvariante der griechischen Schrift, weshalb das Koppa im klassischen und modernen Griechisch unbekannt ist.

Verwendung als Brandzeichen

Neben San und dem Bukephalos-Symbol wurde das Qoppa als Brandzeichen für Pferde verwendet. Ein Pferd mit einem auf dem Schenkel eingebrannten Koppa wurde als κοππατίας oder κοππαφόρος bezeichnet. Erwähnt wird ein solches Pferd z. B. in der Komödie Die Wolken von Aristophanes.

Verwendung als Zahlzeichen

Weil sich das Koppa im System der griechischen Zahlzeichen, das den Buchstaben des Alphabets fortlaufende Zahlwerte zuordnete, nicht ersetzen ließ, blieb es als Zahlzeichen für 90 erhalten. In Griechenland werden die griechischen Zahlzeichen, ähnlich wie die römischen Zahlen im Westen, nach wie vor vielfach für Ordinalzahlen verwendet, sodass das Koppa auf diese Weise noch heute Verwendung findet. Für das Zahlzeichen wird aber heute eine spezielle Glyphe ϟ, das sogenannte „numerische Koppa“, verwendet. Dieses hat sich im Laufe der Zeit aus dem Ϙ über die unziale Variante Ҁ entwickelt.

Weiterentwicklungen

Als die Etrusker das griechische Alphabet übernahmen, war das Koppa noch in Gebrauch und wurde so auch in das altitalische Alphabet übernommen. Entsprechend der griechischen Praxis benutzten die Etrusker das Q für den k-Laut vor [u] (einen o-Laut gab es im Etruskischen nicht), K vor [a] und das aus dem griechischen Gamma hervorgegangene C (das Etruskische kannte keine stimmhaften Konsonanten) vor [e] und [i].

Über die etruskische Vermittlung gelangte das Q auch in das lateinische Alphabet. Anfangs folgte man der etruskischen Praxis und schrieb z. B. pequnia für pecunia („Geld“). Später ging man dazu über, das /k/ nur noch mit C zu schreiben. Das Q blieb aber in der Kombination QV (=QU) für den Laut [ ], der im Lateinischen ein eigenes Phonem darstellte, erhalten. Dadurch konnte qui [kʷiː ] („wer“) von cui ['kui ] („wem“) unterschieden werden. Bis heute hat sich das Graphem QU in den meisten mit dem lateinischen Alphabet geschriebenen Sprachen für kv oder kw erhalten.

Das Koppa als Zahlzeichen wurde als Koppa (Ҁ, ҁ) in die Frühform des kyrillischen Alphabets und als


Kategorien: Griechischer Buchstabe

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Koppa (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.