Konzelebration - LinkFang.de





Konzelebration


Konzelebration (von lat. con „zusammen“ und celebrare „feiern“) bezeichnet die gemeinsame Feier der Liturgie durch einen Hauptzelebranten mit weiteren Zelebranten. Die Konzelebration gehört zu den ältesten gottesdienstlichen Traditionen aller östlichen und westlichen Kirchen katholischer Tradition. Eine der ältesten überlieferten Beschreibungen der Eucharistiefeier aus dem Jahr 200 schildert die heilige Messe als Feier in Konzelebration, die der Ortsbischof zusammen mit seinem Presbyterium leitet und bei der die Diakone assistieren.

In der katholischen Kirche bezieht sich die Konzelebration vor allem auf die Feier der heiligen Messe, die Weihe der heiligen Öle und die Weihe von Priestern und Bischöfen, in den orthodoxen und orientalisch-orthodoxen Kirchen auch auf die Krankensalbung.

„Ist der Bischof bei einer Gemeindemesse anwesend, ist es höchst angemessen, dass er selbst die Eucharistie feiert und die Priester als Konzelebranten in der heiligen Handlung mit sich verbindet. Das geschieht nicht, um die äußere Feier glanzvoller zu gestalten, sondern um das Mysterium der Kirche zu verdeutlichen, die das „Sakrament der Einheit“ ist.[1][2]

Die Kirche schreibt die Konzelebration in den liturgischen Ordnungen ausdrücklich vor für die Bischofsweihe, die Priesterweihe, bei der Benediktion eines Abtes und bei der Chrisammesse. Weiterhin empfiehlt sie die Konzelebration ausdrücklich für bestimmte Formen der heiligen Messe wie etwa die Konventsmesse einer Gemeinschaft von Ordensmännern oder Kanonikern, für Messfeiern bei Konzilien, Bischofsversammlungen und Synoden, bei Zusammenkünften von Priestern und für die Feier vom letzten Abendmahl am Gründonnerstag.[3]

Die Präfation des Hochgebetes der heiligen Messe wird stets vom Hauptzelebranten vorgetragen. Die Konzelebranten beten die Einsetzungsworte leise mit und tragen verschiedene Teile des Hochgebets vernehmlich vor.

Weblinks

 Wiktionary: Konzelebration – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Allgemeine Einführung in das Römische Messbuch (AEM) , Nr. 92
  2. Sacrosanctum Concilium, Art. 26
  3. Allgemeine Einführung in das Römische Messbuch (AEM) II. Nr. 199

Kategorien: Eucharistie | Heilige Messe | Römischer Ritus

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Konzelebration (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.