Konstruktoren und Destruktoren - LinkFang.de





Konstruktoren und Destruktoren


Als Konstruktoren und Destruktoren (aus dem Englischen auch kurz ctor bzw. dtor genannt) werden in der Programmierung spezielle Prozeduren bzw. Methoden bezeichnet, die beim Erzeugen und Auflösen von Objekten und Variablen aufgerufen werden. Konstruktoren können mit Parametern versehen werden, während Destruktoren in der Regel argumentfrei sind.

Durch Konstruktoren und Destruktoren bleibt der Anschein der Atomarität der Erstellung bzw. des Abbaus gewahrt. Gleichzeitig können bereits bei der Deklaration durch Übergabe von bestimmten Parametern die Regeln zur Erstellung und Auflösung von Variablen des betreffenden Typs formuliert werden.

Konstruktoren und Destruktoren kommen zwar in manchen objektorientierten Programmiersprachen vor, sind aber ein von der objektorientierten Programmierung unabhängiges Konzept, das weder Voraussetzung für OOP ist, noch auf die OOP beschränkt ist. So kommen Konstruktoren und Destruktoren beispielsweise auch in prozeduralen Programmiersprachen vor.

Konstruktoren

Die Aufgabe von Konstruktoren ist, Objekte in einen definierten Anfangszustand zu bringen und so benötigte Ressourcen zu reservieren, insofern diese zum Zeitpunkt der Objekterstellung bereits bekannt sind.

Konstruktortypen

nullary constructor ist ein Konstruktor ohne Parameter:

   MyClass ()

In Java wird eine Klasse, die keinen expliziten Konstruktor hat, implizit mit einem parameterlosen Konstruktor (default constructor) versehen.

Ein copy constructor dient der Erzeugung einer Objektkopie und hat den eigenen Objekttyp als Parameter (vergleiche flache Kopie vs. tiefe Kopie):

   MyClass (MyClass object)

Ein forwarding constructor (auch constructor forwarding genannt) gibt die Parameter an einen anderen Konstruktor weiter und verwendet Standardwerte für die fehlenden Parameter. Dies ist insbesondere für Programmiersprachen relevant, die keine Standardwerte unterstützen (z. B. Java). Dieses Konstrukt ist zu unterscheiden von einer Initialisierungsliste, in der wirklich Werte gesetzt werden, während der forwarding constructor nur Werte weitergibt.

 Object(int value) : this(value, 0)
 Object(int value1, int value2)

Beispiele

Java

class Foobar
{
   Foobar()  // Konstruktor
   {
   }
 
   Foobar(String text) // Konstruktor mit Argument
   {
      System.out.println(text);
   }
}

C++

class Foobar
{
 public:
   Foobar() // Konstruktor
   {
 
   }
};

PHP

/**
 * @see: http://php.net/manual/language.oop5.decon.php
 */
class Foobar
{
    public function __construct($text = null)  // Konstruktor mit Argument und Defaultwert
    {
        if ($text !== null) echo $text;
    }
 
    public function Foobar() 
    {
       // wird in PHP 5.3.0-5.3.2 als Konstruktor behandelt
       // wird in PHP 5.3.3 und höher als reguläre Methode behandelt
    }
}

Destruktoren

Destruktoren sind in der Regel dafür verantwortlich, vom Objekt benutzte Ressourcen freizugeben. Programmiersprachen wie C++ garantieren die Ausführung von Destruktoren, wann immer der Gültigkeitsbereich der Variablen verlassen wird (siehe RAII), sofern die Grundregel eingehalten wird, dass ein Destruktor den Kontrollfluss nicht durch Werfen einer Ausnahme (throw) unterbricht. Deshalb werden mitunter Konstruktoren und Destruktoren eingesetzt, deren einziger Zweck die Sicherstellung korrekter Ressourcenbilanz im gegebenen Kontext ist, in C++ beispielsweise bei der Template-Klasse auto_ptr.

Unterschied zur Finalisierung

Programmiersprachen wie Java oder Python und die Entwicklungsplattform .NET verwenden das zu Destruktoren alternative Konzept der Finalisierung, bei der Aufräumarbeiten nicht zum frühest möglichen Zeitpunkt, sondern erst mit dem nächsten Lauf der automatischen Speicherbereinigung (engl. garbage collection) durchgeführt werden. Die Prozedur, die dies erledigt, nennt sich Finalisierungsroutine oder Finalisierer. Finalisierer haben im Vergleich zu Destruktoren einige Einschränkungen. So dürfen beispielsweise Finalisierer im Allgemeinen nicht auf andere Objekte verweisen, da es sein kann, dass diese bereits abgebaut wurden.

Siehe auch

Literatur


Kategorien: Programmierung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Konstruktoren und Destruktoren (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.