Konrad von Feuchtwangen - LinkFang.de





Konrad von Feuchtwangen


Konrad von Feuchtwangen (* vor 1230; † 4. Juli 1296 in Prag) war 13. Hochmeister des Deutschen Ordens von 1290 bis 1296.

Herkunft aus einer gräfl.-oetting. Ministerialenfamilie ist wahrscheinlich, doch Klärung eines Verwandtschaftsverhältnisses z. Zt. nicht möglich; wohl derselben Familie gehört sein 2. Nachfolger im Hochmeisteramt Siegfried von Feuchtwangen an.[1]

Konrad von Feuchtwangen, der spätere Hochmeister des Deutschen Ordens, ist erstmals im Jahre 1259 und zwar als Landkomtur von Österreich urkundlich erfaßt.[2]

1258/1264 finden sich erste Erwähnungen als „frater Conradus de Viuchtban/Vuchtwang“. Er war Komtur von Zschillen (Wechselburg bei Chemnitz), 1259 und 1271–1279 Landkomtur der Ballei Österreich, 1279–1280 Landmeister in Preußen, 1279–1281 Landmeister in Livland, 1284–1290 Deutschmeister, 1287 Komtur von Mergentheim.

1291 wurde die Stadtfestung Akkon, wo sich bis dahin den Sitz des Ordens befand, von den Mamluken erobert. Daraufhin verlegte der Orden seinen Sitz nach Venedig.

Konrad von Feuchtwangen wurde in der Deutschordenskirche von Dobrovítov (Dobrowitow) bei Časlau in Böhmen beigesetzt. Artikel hierzu: http://www.geschichte-feuchtwangen.de/Band2/Band2145.htm

Literatur

  • Udo Arnold: Konrad von Feuchtwangen. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 12, Duncker & Humblot, Berlin 1980, ISBN 3-428-00193-1, S. 515 f. (Digitalisat ).
  • Werner Uhlich: Der Beitrag der Hochmeister Konrad und Siegfried von Feuchtwangen zur Geschichte des Deutschen Ordens. (Beigefügtes Werk: Romuald Kaczmarek und Jacek Witkowski: Das Grabmal des Hochmeisters des Deutschen Ordens Konrad von Feuchtwangen in der Zisterzienserinnenkirche in Trebnitz.) Stadtarchiv Feuchtwangen, Feuchtwangen 1990.

Einzelnachweise

  1. http://www.deutsche-biographie.de/sfz44382.html
  2. http://www.geschichte-feuchtwangen.de/Band2/Band2019.htm
VorgängerAmtNachfolger
Konrad von ThierbergLandmeister von Preußen des Deutschen Ordens
1279–1280
Mangold von Sternberg
Gerhard von KatzenelnbogenLandmeister in Livland des Deutschen Ordens
1279–1281
Mangold von Sternberg
MatthiasDeutschmeister des Deutschen Ordens
1284–1290
Gottfried von Hohenlohe


Kategorien: Gestorben 1296 | Landmeister von Livland | Deutschmeister des Deutschen Ordens | Hochmeister des Deutschen Ordens | Geboren im 13. Jahrhundert | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad von Feuchtwangen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.