Konrad O. Bernheimer - LinkFang.de





Konrad O. Bernheimer


Konrad O. Bernheimer (* 30. August 1950 in Rubio, Venezuela) ist ein deutscher Kunsthändler und -sammler.

Leben

Konrad Otto Bernheimer wurde 1950 als Sohn des Münchner Kunsthändlers Kurt Bernheimer (1911–1954) und seiner Ehefrau Mercedes geb. Uzcátegui (* 1923) in Rubio geboren.

Sein Vater Kurt Bernheimer war nach Misshandlungen durch das NS-Regime und der Enteignung zusammen mit dem Großvater Otto Bernheimer (1877–1960) und dem Großteil der Familie im Frühjahr 1940 über England nach Venezuela emigriert, wo die Familie eine Kaffeeplantage erworben hatte.[1] Konrad O. Bernheimer wuchs mit seinen Geschwistern auf einer Kaffeeplantage in Rubio auf. Als Konrad vier Jahre alt war, kehrte seine Mutter mit ihm und seinen Geschwistern auf Wunsch des bereits 1945 nach München zurückgekehrten Großvaters Otto Bernheimer nach Deutschland zurück. Ursprünglich war eine Rückkehr der ganzen Familie geplant, aber Vater Kurt hatte sich kurz vor der Rückreise das Leben genommen. Als Ursache gelten Spätfolgen der Misshandlungen, die er im NS-Regime u.a. im KZ Dachau erlitten hatte.

Nach der Volksschule in München besuchte Konrad ein Internat in Marquartstein im Chiemgau. Nach dem Abitur studierte er bis 1976 Betriebswirtschaftslehre an der Universität München. Es folgte eine erste berufliche Station bei Christie’s in London.

Bernheimer wurde von seinem Großvater bereits in der Kindheit in die Geschäfte des Hauses Bernheimer eingeführt, in der Erwartung, dass er die Familientradition fortführe. Am 1. Januar 1977 übernahm er als Geschäftsführender Gesellschafter und Komplementär die Firma Bernheimer Fine Old Masters im Bernheimer-Haus am Lenbachplatz in München. Fünf Jahre später konnte er mit Hilfe eines Bankkredits die anderen Gesellschafter der Firma auszahlen und wurde mit seinen beiden Schwestern Mehrheitseigentümer. Mitte der 1980er Jahre eröffnete er eine Filiale in London. Er trennte sich vom übergroßen Geschäftshaus der Familie am Lenbachplatz und eröffnete ein kleineres Geschäft in München, zunächst am Promenadeplatz und seit 1998 in der Brienner Straße. 2002 übernahm Bernheimer auch die alteingesessene Londoner Kunsthandlung Colnaghi.

Bernheimer hat sich im Laufe der Jahre vom Antiquitätenhändler zum Kunsthändler entwickelt. Er gilt als einer der bedeutendsten Kunsthändler in Europa und darüber hinaus.[2]

Bernheimer ist seit 1975 mit Barbara Bernheimer geb. Schaeffer (* 1950) verheiratet. Aus der Ehe sind die vier Töchter hervorgegangen.

Er lebte in München und auf der Burg Marquartstein (Oberbayern), die er 1987 erworben und saniert hatte.

Im Laufe des Jahres 2015 zog er sich aus Deutschland zurück. Er verkaufte Burg Marquartstein und gab den Standort München auf. Seit Anfang 2016 konzentriert er sich auf den Kunsthandel bei Colnaghi in London.

Veröffentlichungen

  • Narwalzahn und Alte Meister. Aus dem Leben einer Kunsthändler-Dynastie. Hoffmann und Campe, Hamburg 2013, ISBN 978-3-455-50280-0.

Einzelnachweise

  1. Eine Unternehmerdynastie in FAZ vom 16. September 2013, Seite 18
  2. Ulrike von Goetz: Untrüglicher Instinkt , in: Welt Online, 29. Februar 2004, abgerufen am 6. Januar 2014

Weblinks


Kategorien: Unternehmer (München) | Kunsthändler | Bernheimer | Geboren 1950 | Deutscher | Mann | Kunstsammler

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad O. Bernheimer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.