Konrad Elmer-Herzig - LinkFang.de





Konrad Elmer-Herzig


Konrad Elmer-Herzig (* 9. Februar 1949 in Bad Berka) ist evangelischer Pfarrer und war Gründungsmitglied der SDP in der DDR.

Nach dem Abitur 1967 an der Erweiterten Oberschule in Bleicherode verweigerte Elmer den Waffendienst der NVA. Von 1968 bis 1973 studierte er Theologie an der Martin-Luther-Universität in Halle (Saale) und promovierte 1982 zum Thema: „Das Wesen der Häresie in der Sicht Karl Barths“. 1976 bis 1982 war er Kreisjugendpfarrer in Aschersleben, danach bis 1989 Studentenpfarrer in Ost-Berlin. 1989 wurde er Dozent für Philosophie und Theologie am „Paulinum“, einer Berliner Ausbildungsstätte für evangelische Pfarrer.

Am 7. Oktober 1989 leitete er die Gründungsversammlung der Sozialdemokratischen Partei in der DDR (SDP) in Schwante, deren Vorstandsmitglied er wurde und am 5. November war er an der Gründung des Bezirksverbandes Berlin beteiligt. Seit Februar 1990 war er Vorstandsmitglied der SPD (DDR) und Leiter der Statutenkommission zur Vereinigung mit der westdeutschen SPD. Als Mitglied der Volkskammer von der Volkskammerwahl 1990 bis zur Wiedervereinigung war er Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Wissenschaft. Er war im Wahlkreis Frankfurt/Oder für die SPD gewählt worden.

Vom 3. Oktober 1990 bis 1994 war er Mitglied des Bundestages. Er gehörte im Oktober 1990 zu den Abgeordneten, die von der Volkskammer in den Bundestag entsandt wurden. Bei der Bundestagswahl im Dezember 1990 wurde er im Wahlkreis Berlin-Pankow-Hohenschönhausen-Weißensee II direkt gewählt. Er war Mitglied der Gemeinsamen Verfassungskommission von Bundestag und Bundesrat (GVK). Dort versuchte Elmer einen neuen Verfassungsartikel 2a im Grundgesetz zu verankern: „Jeder ist zu Mitmenschlichkeit und Gemeinsinn aufgerufen.“ Mit dem Vertrag von Nizza fand sein Anliegen Eingang in die Präambel der Charta der Grundrechte der Europäischen Union : „Die Ausübung dieser Rechte ist mit Verantwortung und Pflichten sowohl gegenüber den Mitmenschen als auch gegenüber der menschlichen Gemeinschaft und den künftigen Generationen verbunden.“

Seit 1994 ist Elmer Pfarrer an der Potsdamer Erlöserkirche und engagiert sich bei der lokalen Agenda 21 in Potsdam. 2002 entstand sein Doppelname durch die Heirat mit der Studienrätin Andrea Herzig.

2004 gründete Elmer-Herzig zusammen mit den Potsdamer Stadtwerken (EWP) den Kirchenstromtarif mit Ökocentfonds zur Finanzierung ökologischer Projekte. Hier favorisiert er gasbetriebene BHKWs als die derzeit den CO2-Ausstoß am effektivsten reduzierende Brückentechnologie, die bei späterer Umstellung der Gasversorgung auf ein Biogas, das durch überschüssige Windenergie erzeugt wird, zur hundertprozentig regenerativen Energieerzeugung wird. Damit gewann die Erlöserkirchgemeinde 2010 den 1.Preis beim Klimawettbewerb des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentages.

Literatur

Weblinks

 Commons: Konrad Elmer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Träger des Verdienstordens des Landes Brandenburg | Evangelischer Studentenpfarrer | Christlicher Geistlicher (Potsdam) | Person des Christentums (Berlin) | Bundestagsabgeordneter (Berlin) | Bundestagsabgeordneter (Brandenburg) | Abgeordneter der Volkskammer | Evangelischer Geistlicher (20. Jahrhundert) | Geboren 1949 | SPD-Mitglied | DDR-Opposition | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Konrad Elmer-Herzig (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.