Kommagene - LinkFang.de





Kommagene


Kommagene ist eine antike Landschaft im Südosten Kleinasiens, die im Osten vom Euphrat begrenzt wird. Westlich befindet sich das Taurusgebirge und im Süden die Ebenen Nordsyriens. Lange Zeit war Kommagene Teil verschiedener Reiche, bevor es Mitte des 2. Jahrhunderts v. Chr. unabhängig wurde. Im ersten Jahrhundert n. Chr. endete die Selbständigkeit Kommagenes. Ihre Hauptstadt war erst Samosata am Euphrat, dann Hierapolis Bambyke. Die bedeutendsten Städte waren Marasch, Doliche und Perrhe.

Ereignisgeschichte

Im Jahr 866 v. Chr. wurde das Königreich Kummuhu unter dem assyrischen König Aššurnasirapli II. zum ersten Mal erwähnt. Die Könige von Kummuhu waren Assyrien tributpflichtig. Um 750 v. Chr. schloss sich König Kuštašpi einer Allianz gegen Assyrien an. Der Aufstand wurde 743 v. Chr. bei Arpad niedergeschlagen. Nach einer Revolte des Königs Mutallu im Jahr 708 v. Chr. wurde Kummuhu unter Sargon II. assyrische Provinz. 605 v. Chr. wurde Kummuhu durch den babylonischen König Nebukadnezar II. erobert. Unter den Achämeniden wurde es Teil von Ostarmenien. Unter Ptolemaios wurde Kommagene 163 v. Chr. von den Seleukiden unabhängig; der bedeutendste König war Antiochos I. (69–ca. 36 v. Chr.). Nach dem Tod Antiochos' III. (17 n. Chr.) wurde Kommagene in das Römische Reich eingegliedert.

In Religion und Kultur von Kommagene mischen sich hellenistische, einheimisch anatolische und persische Elemente. Unter Antiochos IV. wurde Kommagene wieder unabhängig. 74 n. Chr. verlor es jedoch endgültig seine Unabhängigkeit und wurde Teil der römischen Provinz Syria. In der Spätantike wurde für die Provinz die Bezeichnung Euphratesia üblich, auch wenn die Bezeichnung Kommagene gebräuchlich blieb. Im 7. Jahrhundert wurde das Gebiet, das zuvor lange zwischen Römern und Sassaniden umkämpft gewesen war, dann von den Arabern erobert.

Kulturdenkmäler

Bedeutende Kulturdenkmäler sind die Grabstätten auf dem Berg Nemrut, außerdem die Hierothesia von Arsameia am Nymphaios und am Karakuş. Der Grabhügel Sesönk stellt möglicherweise ein weiteres Hierothesion dar. Aus der Römerzeit ist u. a. die Brücke des Septimius Severus erhalten, die den mit 34 m zweitgrößten von den Römern gebauten Brückenbogen besitzt.

Die Ausgrabungen wurden über 25 Jahre von Friedrich Karl Dörner geleitet.

Die Könige von Kommagene

Name Herrschaftszeit
Ptolemaios 163–ca. 130
Samos II. Theosebes Dikaios ca. 130–ca. 100
Mithradates I. Kallinikos ca. 100–69
Antiochos I. Theos Dikaios Epiphanes Philorhomaios Philhellen 69–ca. 36
Mithradates II. ca. 36–20
Mithradates III. 20–12
Antiochos III. 12 v. Chr.–17 n. Chr.
Römerherrschaft 17–38
Antiochos IV. Epiphanes 38–72
Römische Provinz 74–ca. 640

Literatur

Weblinks

 Commons: Commagene  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Region in der Türkei | Staat (Antike) | Territorium (Alter Orient) | Historischer Staat (Vorderasien) | Hellenismus | Kommagene

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kommagene (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.