Klimaretter.info - LinkFang.de





Klimaretter.info


klimaretter.info
www.klimaretter.info
Motto Das Magazin zur Klima- und Energiewende
Beschreibung Onlinemagazin
Registrierung Nein
Sprachen Deutsch
Eigentümer GutWetter Verlag
Erschienen 2007
Status Aktiv

klimaretter.info ist ein politisches Onlinemagazin zum Themenkreis Klimawandel und Energiewende. Es veröffentlicht tagesaktuelle Nachrichten, Berichte, Analysen, Kommentare und Blogbeiträge, um nach eigener Darstellung „Informationen und Orientierung zu allen Aspekten des Klimawandels“ zu geben.[1][2]

Gegründet wurde das Magazin 2007 von den Journalisten Toralf Staud (Die Zeit) und Nick Reimer (taz) unter dem Namen wir-klimaretter.de – nach ihrem im gleichen Jahr erschienenen Sachbuch Wir Klimaretter. So ist die Wende noch zu schaffen.[3] Seit 2010 heißt das Portal klimaretter.info.

Herausgeber ist ein Gremium von Privatpersonen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, bestehend aus Hartmut Graßl, Claudia Kemfert, Andreas Knie, Gero Lücking, Jens Mühlhaus, Michael Müller und Matthias Willenbacher (bis 2012 auch Werner Brinker). Chefredakteur ist Nick Reimer.

Neben den sieben Redakteuren in Berlin berichten zwölf Korrespondenten im In- und Ausland sowie die Agentur IPS für klimaretter.info. In dem von Joachim Wille geleiteten Meinungsressort schreiben regelmäßig die Herausgeber und Redakteure sowie externe Kolumnisten wie Hermann E. Ott und Hermann Josef Hack.

Im Monatsdurchschnitt erreicht klimaretter.info 138.000 Seitenabrufe.[4] Das Magazin finanziert sich durch Werbung, Spenden und Förderbeiträge. Alle Artikel sind frei zugänglich und haben Leserforen.

Ein Projekt von klimaretter.info ist die Website Der Klima-Lügendetektor, auf der Staud und Reimer nach eigenen Angaben „Klimaschutz-Versprechen und -Wirklichkeit vergleichen“, um Greenwashing in Medienbeiträgen, Presseerklärungen und Werbeanzeigen öffentlich zu machen.[5] Seit Juni 2013 begleitet die Website Weltklimabericht 2014 – IPCC14 den Fünften IPCC-Sachstandsbericht und seine Teilberichte journalistisch.[6]

Seit 2015 hat die Frankfurter Rundschau die Berichterstattung zu Klima und Umwelt mit Beiträgen des Online-Magazin klimaretter.info intensiviert.

Auszeichnungen

2008 wurden Staud und Reimer für wir-klimaretter.info und klimaluegendetektor.de mit dem UmweltMedienpreis der Deutschen Umwelthilfe ausgezeichnet.[7]

2009 verlieh Hermann Scheer dem Magazin den Deutschen Solarpreis.[8] 2012 wurde klimaretter.info für den Grimme Online Award nominiert.[9]

Das Magazin erhielt außerdem einen Lead Award und einen .info Award.[10]

2012 wurde der Website klimaluegendetektor.de der Otto-Brenner-Preis verliehen.[11]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Selbstdarstellung klimaretter.info
  2. Anzeigeninformation klimaretter.info
  3. Wir Klimaretter: Das Buch
  4. Mediadaten klimaretter.info (PDF; 626 kB)
  5. Selbstdarstellung Klima-Lügendetektor
  6. Selbstdarstellung IPCC14
  7. DUH-Umwelt-Medienpreis, Preisträger 2008
  8. Deutsche Solarpreise 2009, Würdigung wir-klimaretter.de
  9. Grimme Online Award, Nominierte 2012, klimaretter.info
  10. 2010 .info Website Award Winners
  11. www.otto-brenner-preis.de: Medienprojektpreis – Toralf Staud und Nick Reimer

Kategorien: Umwelt- und Naturschutz (Deutschland) | Ersterscheinung 2007 | Onlinemagazin | Politische Zeitschrift (Deutschland) | Deutschsprachiges Medium

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Klimaretter.info (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.