Kleine Heidelberger Liederhandschrift - LinkFang.de





Kleine Heidelberger Liederhandschrift


Die Kleine Heidelberger Liederhandschrift, kurz oft Handschrift A genannt, ist eine Sammlung mittelhochdeutscher Minnelyrik, die vermutlich gegen Ende des 13. Jahrhunderts im Elsass entstanden ist. Der Auftraggeber ist unbekannt.

Beschreibung

Sie ist die älteste der drei oberdeutschen Liederhandschriften und enthält auf 45 Pergamentblättern im Kleinformat (Quart: 18,5 x 13,5) Texte vom Ende des 12. und vom Anfang des 13. Jahrhunderts. Die enthaltenen Lieder stammen von Dichtern aus den Jahren 1180 (Heinrich von Rugge) bis 1240 (Neidhart und Bruder Wernher).

Die Schreibsprache ist Alemannisch, im Anhang mit mitteldeutschem Einfluss. Die Handschrift ist in gotischen Minuskeln geschrieben. Der Hauptteil 1–39 ist von einer Hand geschrieben wurden; der Nachtrag wurde von vier Händen verfasst. Die Lieder wurden ohne Spaltengliederung niedergeschrieben, ihre Anfänge wurden durch Paragraphenzeichen markiert. Die Strophenanfänge sind durch teils aufwendig gestaltete Initialen in blau und rot bezeichnet.

Der Hauptteil der Handschrift A ist in 34 Abschnitte beziehungsweise Autorennamen gegliedert; der Nachtrag ist namenlos. Vier oder fünf der genannten Autoren sind in je zwei Sammlungen unter leicht abgewandeltem Namen vertreten, demnach werden etwa 30 Autoren unterschieden. Der Umfang der überlieferten Lieder erstreckt sich von zwei (Reinmar der Junge) bis zu 151 Strophen (Walther von der Vogelweide).

Im Hauptteil sind 791 Strophen und zwei Minneleiche, davon 67 Strophen Unica. Von den 60 Strophen im Anhang sind 22 Unica ebenso wie der Leich aus a.

Der Nachtrag besteht aus 56 Strophen ohne Namensangaben und Initialen. Aufgrund anderer Quellen können sie teilweise bestimmten Dichtern zugeordnet werden. Die letzte Seite enthält jüngere, zersungene Strophen und Federproben.

Die „Kleine Heidelberger Liederhandschrift“ wird heute, ebenso wie die Große Heidelberger Liederhandschrift, in der Universitätsbibliothek Heidelberg aufbewahrt (Signatur: cpg 357).

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Kultur (Heidelberg) | Handschrift der Universitätsbibliothek Heidelberg | Minnesang | Mittelalter (Literatur) | Literatur (13. Jahrhundert) | Literarisches Werk

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kleine Heidelberger Liederhandschrift (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.