Klashnekoff - LinkFang.de





Klashnekoff


Darren Kandler (* 1975 in Hornsey, London), besser bekannt als Klashnekoff, Ricochet Klashnekoff, K-Lash, Son of Niah, The Black Russian oder Freedom Fighter, ist ein britischer Rapper aus dem Londoner Stadtteil Hackney.

Hintergrund

Über ihn selbst und seinen Hintergrund ist wenig bekannt. Sicher ist nur, dass seine Eltern aus Jamaika stammen und er selbst zwei Söhne hat. Als Erklärung für seinen Künstlernamen gibt er manchmal vor, aus Russland zu stammen, was jedoch nicht der Wahrheit entspricht.

Pseudonyme

Kandler benutzt mehrere Pseudonyme. Sein wohl bekanntestes Alter Ego ist „Klashnekoff“, manchmal auch mit dem Beinamen „Ricochet“. Ricochet ist das französische Wort für „Querschläger“. Er wählte diesen Namen, um auszudrücken, dass man „nicht weiß, wo er herkommt, aus welcher Richtung er kommt“.[1]

„Klashnekoff“ ist eine Anspielung auf das Sturmgewehr AK-47 (besser bekannt als „Kalaschnikow“). Sie ist das Symbol vieler Unabhängigkeitsbewegungen, unter anderem ist sie auf der Flagge von Mosambik abgebildet. Da Kandler sich selbst als „Freiheitskämpfer“ (englisch: freedom fighter, ein weiterer seiner Spitznamen) bezeichnet, wählte er diesen Namen.

Musik

Kandler begann bereits im Alter von zehn Jahren, eigene Rhymes zu schreiben. Ursprünglich wollte er Schauspieler werden, ließ diesen Gedanken aber für die Musik fallen. Zusammen mit einigen befreundeten Rappern gründete er die Gruppe Terra Firma, mit denen er seit 2001 mehrere Tracks produzierte. 2004 veröffentlichte er einige seiner Songs als Album mit dem Namen The Sagas of ... Klashnekoff, was ihn im Vereinigten Königreich schnell bekannt werden ließ.

DJ Skully brachte 2005 eine Mix-Compilation namens Focus Mode heraus, die die vorher aufgenommenen und eher unzusammenhängenden Tracks von Klashnekoff „zu einem Ganzen verschmilzt“.[2]

2007 folgte das Album Lionheart: Tussle with the Beast, produziert von Joe Buddha.

Im Mai 2010 erschien sein Album Back to the Sagas.

Diskographie

  • The Sagas Of ... (2004) – Kemet
  • Focus Mode (2005) – Altered Ego
  • Lionheart: Tussle with the Beast (2007) – Riddim Killa
  • Back to the Sagas (2010)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.ukhh.com/features/interviews/ricochet_klashnekoff/index.html
  2. http://www.dachstock.ch/cgi-bin/sarah/lhq_eventz_dstock.pl?action=view&mode=single&entry=535


Kategorien: Geboren 1975 | Engländer | Brite | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Klashnekoff (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.