Klappstuhl - LinkFang.de





Klappstuhl


Klappstühle, auch Faltstühle oder Faltsitze genannt, sind zusammenklappbare Stühle. Diese Stühle sind seit der Antike beliebt, weil sie leicht transportiert werden können. Sei es im Kriegslager, auf Reisen, Spaziergängen oder auch bei künstlerischen und wissenschaftlichen Arbeiten im Freien. Daher wurde der Faltstuhl auch Feldstuhl genannt.

Geschichte

Faltstühle wurden bereits im alten Ägypten, in Griechenland oder Rom verwendet. So war der kurulische Stuhl der römischen Magistrate ebenso ein Faltstuhl wie der Sitz des Kaisers. Das Gestell war meist aus Holz, seltener aus Metall. Das Holz wurde mit kunstreichen Schnitzereien, mit Tierköpfen und Tierfüßen verziert, vergoldet und mit Elfenbein eingelegt. Der Sitz bestand entweder aus Zeug, Leder und dergleichen oder aus Latten, welche sich beim Zusammenklappen des Stuhls ebenfalls zusammenlegten.

Aus Nordeuropa sind aus archäologischen Ausgrabungen die Überreste von mindestens 18 Falthockern aus der Nordischen Bronzezeit bekannt, darunter der Klapphocker von Guldhøj (Dänemark), dessen Holz vollständig erhalten ist oder der Klapphocker von Daensen, dessen charakteristische metallene Beschläge erhalten sind.[1]

Besondere Verbreitung fand der Faltstuhl im Mittelalter. Hier war er als liturgisches Möbelstück geschätzt. Das Faldistorium oder auch Faldistolium war der Faltstuhl der Bischöfe (soweit ihnen nicht der Gebrauch des Thrones zustand), der Prälaten und der Äbte bei allen Pontifikalhandlungen. Seit dem 15. und 16. Jahrhundert besitzt der Faltstuhl dann auch meistens Seiten- und Rückenlehnen.

Heute werden Klappstühle dort eingesetzt, wo es auf einfache Transportierbarkeit und eine platzsparende Lagerung ankommt. Im Innenbereich für die flexible Bestuhlung von Veranstaltungsräumen, im Außenbereich als Garten- und Campingstuhl (zum Beispiel Schwedenstuhl) und oft in Biergärten. Auch der „klassische Regiestuhl“ ist ein Faltstuhl. Je nach Anforderung kommen verschiedene Materialien zum Einsatz: Holz, Metalle, Kunststoffe, Textilien.

Funktion

Mittelalterliche Faltstühle wurden in der Art eines X an den Seitenarmlehnen zusammengeklappt. Moderne Klappstühle werden in der Regel am Sitz hochgeklappt.

Sicherheit

Bei der Benutzung von Klappstühlen ist besondere Aufmerksamkeit geboten. Verletzungen, insbesondere schwere Quetschungen von Fingern und Händen, gehören zu häufigen Problemen beim Auf- und Abbau von Klapp-/Faltstühlen [2]

Galerie

Abgrenzung

Der Klappsitz unterscheidet sich vom Klappstuhl durch die fixe Befestigung an einer Wand oder einem Boden. Der Klappstuhl ist freistehend und kann individuell ohne Lösung von Verschraubungen verschoben werden.

Literatur

Weblinks

 Commons: Klappstühle  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Klappstuhl – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Willi Wegewitz: Der Klappstuhl aus Daensen. In: Das Abenteuer der Archäologie. Isensee, Oldenburg 1994, ISBN 3-89442-230-0, S. 187–193 (Hier wird der Klapphocker von Guldhøj als Klapphocker von Vamdrup bezeichnet. Offizielle Bezeichnung laut Dänischem Nationalmuseum aber Klapphocker von Guldhøj).
  2. Verletzungen durch Klappstühle

Kategorien: Sitzmöbel

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Klappstuhl (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.