Kirgisisches Gebirge - LinkFang.de





Kirgisisches Gebirge


Kirgisisches Gebirge
Höchster Gipfel Pik Semjonow-Tjan-Schanski (4895,4 m )
Lage Tschüi (Kirgisistan),
Schambyl (Kasachstan)
Teilgebirge des Tian Shans
}
p1

Das Kirgisische Gebirge (auch Kirgisischer Alatau genannt; kirgisisch Кыргыз Ала-Тоосу ) ist ein bis 4895,4 m [1] hohes Hochgebirge in Kirgisistan und Kasachstan (Zentralasien).

Das Gebirge, das den westlichen Teil des Tianshans darstellt, befindet sich im Nordwesten und Norden von Kirgisistan und im Südosten von Kasachstan. Es erstreckt sich in West-Ost-Richtung auf rund 375 km Länge.[2] Nach Nordwesten fällt das Kirgisische Gebirge zur Wüste Mujunkum ab, nach Norden zum breiten Tal des Tschüi, in dem Bischkek liegt. Im Nordosten schließt sich der Transili-Alatau und im Osten der Kungej-Alatau sowie der Yssykköl-See an; diese beiden Gebirge und der See befinden sich jenseits des Tals des Tschüi, der hier aus Richtung Süden kommend die Gebirgswelt durchschneidet. In Richtung Süden schließt sich jenseits des Tals des Talas der Talas-Alatau an und im Westen jenseits desselben Flusses der Gebirgszug des Qaratau.

Der höchste Berg des Kirgisischen Gebirges, in dem sich unter anderem der Ala-Artscha-Nationalpark befindet, ist der 4895,4 m [1] hohe Pik Semjonow-Tjan-Schanski, benannt nach dem russischen Geographen und Zentralasienforscher Pjotr Petrowitsch Semjonow-Tjan-Schanski, südlich der kirgisischen Hauptstadt Bischkek.

Weblinks

 Commons: Kirgisisches Gebirge  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Topographische Karte (1:100.000, Bl. K-43-54, Ausg. 1986), Teil des Kirgisischen Gebirges u. a. mit Pik Semjonowa Tienshanskogo (mittig links) sowie beidseitig davon befindlichen Flüssen Ala-Artscha (links) und Alamüdün (rechts) auf mapk43.narod.ru (mit Höhen über Meer)
  2. Artikel Kirgisisches Gebirge in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)

Kategorien: Hochgebirge | Gebirge in Kasachstan | Gebirge in Kirgisistan | Gebirgsgruppe (Tian Shan) | Gebiet Tschüi | Gebirge in Asien

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kirgisisches Gebirge (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.