Kirchengesetz - LinkFang.de





Kirchengesetz


Ein Kirchengesetz ist eine Rechtsquelle des Kirchenrechts. Ebenso wie ein staatliches Gesetz handelt es sich um eine generell-abstrakte Norm. Für das kanonische Recht definierte Thomas von Aquin das Gesetz als eine Anordnung der Vernunft, die zum Gemeinwohl von demjenigen promulgiert ist, der die rechtmäßige Gewalt innehat.

Hieraus folgen verschiedene Wesenheiten des Gesetzes, die sowohl dessen innere als auch dessen äußere Beschaffenheit betreffen.

Das Gesetz muss zunächst eine verpflichtende Norm sein. Verpflichtend meint hierbei, dass die Befolgung des Gesetzes gegebenenfalls durch eine Sanktion erzwungen werden kann.

Ein weiteres Kriterium ist die Vernünftigkeit des Gesetzes. Thomas von Aquin bezeichnete hiermit die Teilhabe des menschlichen Gesetzes an der göttlichen Vernunft, die Voraussetzung für die Bindungswirkung des Gesetzes ist. Aktuell kann unter dem Gesichtspunkt der Vernünftigkeit verlangt werden, dass das Kirchengesetz einsichtig und befolgbar ist. Problematisch ist, ob zum Gesetzesbegriff auch die Rezeption des Kirchengesetzes durch das Gottesvolk gehört.

Äußerlich ist für die Beschaffenheit des Gesetzes erforderlich, dass es durch den zuständigen Gesetzgeber erlassen worden ist. Weiter muss es in der vorgeschriebenen Weise promulgiert sein. Schließlich muss sich das Gesetz an eine gesetzesfähige Gemeinschaft richten. Eine solche liegt nach Klaus Mörsdorf vor bei einer Gemeinschaft oder Personenmehrheit, deren Verhältnisse dauerhaft zu ordnen im Interesse des Gemeinwohls liegt.

Literatur

  • Richard Puza: Katholisches Kirchenrecht, 2. Aufl., Heidelberg 1993
Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Rechtsquelle | Kirchenrecht

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kirchengesetz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.