Kinemacolor - LinkFang.de





Kinemacolor


Kinemacolor war eines der ersten Verfahren, um Filme in Farbe zu drehen. Zuvor wurden Filmbilder einzeln koloriert.

Der britische Fotograf George Albert Smith (1864–1959) entwickelte Kinemacolor 1906. Das Verfahren arbeitet mit 32 Einzelbildern pro Sekunde, von denen abwechselnd je eines durch einen Rotfilter und einen Grünfilter belichtet wird. Dadurch erhält man 16 Einzelbilder durch den Rotfilter belichtet und 16 durch den Grünfilter. Der Wechsel der Farbfilter wird durch eine Drehscheibe vor dem Objektiv ermöglicht.[1]

Ausgewertet wurde das Verfahren von dem Amerikaner Charles Urban, der 1909 die Natural Color Kinematograph Company gründete und eine große Anzahl von Kurz- und Aktualitätenfilmen produzierte. Höhepunkt des Kinemacolor-Schaffens war der epische Bericht von der Krönungsfeierlichkeit des britischen Königs Georg V. im Dezember 1911 in Indien: „The Delhi Durbar“ / „With Our King and Queen through India“.[2]

Kinemacolor wurde in zahlreichen europäischen Ländern, in den USA und in Japan lizenziert.[3] Von der großen Zahl vor allem in Großbritannien und den USA hergestellten Filmen sind heute nur noch wenige erhalten.

Eine Weiterentwicklung war das Biocolourverfahren von William Friese-Greene, bei dem keine Farbfilter mehr benötigt werden, da eine rote Farbabstufungsschicht auf der Vorderseite des Films und eine grüne Farbabstufungsschicht auf der Rückseite angebracht sind.

Einzelnachweise

  1. Biographie von George Albert Smith (engl.) , 7. August 2010
  2. Charles Urban, Motion Picture Pioneer.
  3. Luke McKernan (Hrsg.): ‘Something More than a Mere Picture Show’ - Charles Urban and the Early Non-Fiction Film in Great Britain and America, 1897-1925. Juni 2003.

Literatur

  • Gert Koshofer: Color. Die Farben des Films. Volker Spiess, Berlin 1988, S. 22-23.

Weblinks


Kategorien: Filmtechnik

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kinemacolor (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.