Kinderzulage - LinkFang.de





Kinderzulage


Dieser Artikel erläutert die deutsche Kinderzulage. Ebenfalls mit Kinderzulage bezeichnet man in der Schweiz eine von mehreren Familienzulagen. Die schweizerische Kinderzulage wird unter Familienzulage erläutert.

Die Kinderzulage ist in Deutschland eine Zulage für Personen, die ein oder mehrere Kinder versorgen.

Nach dem Eigenheimzulagengesetz

Die Kinderzulage ist im § 9 Abs. 5 Eigenheimzulagengesetz geregelt und ersetzt seit dem 1. Januar 1996 das Baukindergeld. So können Bauherren oder Erwerber von Wohneigentum, die einen Anspruch auf die Eigenheimzulage haben, für jedes Kind, für das sie im Förderzeitraum einen Kinderfreibetrag oder Kindergeld erhalten, jährlich (für die Dauer der Grundförderung) eine Kinderzulage von 800 € beantragen. Voraussetzung: das Kind gehört zum gemeinsamen, inländischen Haushalt oder hat dazu gehört.

Nach dem Einkommensteuergesetz

Siehe Riester-Rente.

Gesetzliche Unfallversicherung

Die Kinderzulage war nach § 583 Reichsversicherungsordnung eine zusätzliche Leistung, die Schwerverletzte mit Anspruch auf Verletztenrente erhielten. Kinderzulage wurde bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres geleistet, unter Umständen auch darüber hinaus. Die Kinderzulage betrug 10 Prozent der Verletztenrente, Kinderzulage und Verletztenrente durften jedoch nicht höher sein als 85 Prozent des Jahresarbeitsverdienstes. Im Gegensatz zur Verletztenrente selbst passte sich die Kinderzulage nicht der Rentenentwicklung an. Kinderzulage wurde mindestens bis zur Höhe des Kinderzuschusses geleistet, wenn ohne die Kinderzulage ein Anspruch bestanden hätte.

Die Kinderzulage lief zum 1. Januar 1984 aus und wurde nur noch für solche Kinder geleistet, die vor diesem Tag geboren waren. Aufgrund der Übergangsregelung des § 217 Abs. 3 SGB VII wird Kinderzulage auch heute noch gezahlt, wenn zum 1. Januar 1997 ein Anspruch bestand.

Siehe auch

Weblinks

Beachten Sie unsere <a href="/wiki/Rechtshinweise">Rechtshinweise</a>

Kategorien: Familienpolitik | Subvention | Sozialleistung (Deutschland) | Einkommen | Steuerrecht (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kinderzulage (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.