Kieren Keke - LinkFang.de





Kieren Keke


Kieren Aedogan Keke (* 27. Juni 1971 in Yaren) ist ein nauruischer Arzt, früherer Sprecher des nauruischen Parlaments und vormaliger Außenminister.

Am 23. April 2004 nahm Keke zusammen mit seinen Parlamentskollegen David Adeang, Fabian Ribauw und Baron Waqa an Protesten auf dem Flughafen in Yaren teil und wurde dafür zu 14 Jahren Haft verurteilt. Die Haftstrafen wurden nach dem Regierungswechsel am folgenden 22. Juni aufgehoben.

Im September 2004 wurde Keke von Parlamentssprecher Russell Kun wegen doppelter Staatsbürgerschaft von Nauru und Australien angeklagt, um von seinem Mandat im Parlament suspendiert zu werden. Der Anklage wurde stattgegeben, obwohl die nauruischen Verfassung eine doppelte Staatsbürgerschaft nicht untersagt. Diese Suspension hatte einen weiteren „Deadlock“ im Parlament zur Folge, worauf Präsident Ludwig Scotty das Parlament auflöste. Bei den folgenden Parlamentswahlen 2004 sowie 2007 wurde Keke ins Parlament und als Gesundheitsminister wiedergewählt. Am 10. November 2007 trat er zusammen mit Justizminister Roland Kun und Industrieminister Frederick Pitcher nach einem Zerwürfnis mit Außenminister David Adeang zurück.

Nachdem im Dezember 2007 Scotty durch ein Misstrauensvotum abgesetzt worden war, wurde Keke vom neuen Präsidenten Marcus Stephen zum neuen Außenminister ernannt. Im Dezember 2009 vereinbarte er mit seinem russischen Amtskollegen Sergei Lawrow die Anerkennung der Unabhängigkeit von Abchasien und Südossetien durch Nauru, im Gegenzug sagte Russland Investitionen in die Infrastruktur Naurus zu. Nauru ist damit der vierte Staat nach Russland, Nicaragua und Venezuela, der die Souveränität Abchasiens und Südossetiens anerkennt.

Am 10. November 2011 wurde Kieren Keke nach dem Rücktritt von Präsident Stephen im Amt von Mathew Batsiua abgelöst. Am 11. Juni 2012 wurde er von Präsident Sprent Dabwido erneut zum Außenminister berufen. Am 7. Februar 2013 trat er zurück. Bei den Wahlen am 8. Juni 2013 wurde er erneut ins Parlament gewählt. Im Mai 2014 wurde er jedoch zusammen mit zwei weiteren Parlamentsmitgliedern suspendiert, da er sich in den Medien kritisch über die Regierung des Präsidenten Baron Waqa geäußert hatten.[1][2]

Keke ist der Präsident der 2011 gegründeten Nauru Rugby Union, dessen 7er-Rugby-Nationalmannschaft bei den Pazifikspielen 2015 erstmals an internationalen Wettkämpfen teilnahm.[3]

Einzelnachweise

  1. Suspended Nauru MPs accused of high treason by speaker of parliament. In: Australia Network News 27. Juni 2014. Abgerufen am 5. Juli 2014.
  2. Website des Parlaments der Republik Nauru. (Englisch) Abgerufen am 5. Mai 2015
  3. Sport: Nauru 7s team to make international debut. radionz.co.nz. Abgerufen am 14. August 2015.


Kategorien: Gesundheitsminister | Abgeordneter (Nauru) | Außenminister (Nauru) | Geboren 1971 | Australier | Mann | Mediziner (20. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kieren Keke (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.