Kerstin Draeger - LinkFang.de





Kerstin Draeger


Kerstin Draeger (* 1. März 1966 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin, Hörspielsprecherin, Synchronsprecherin, Dialogbuchautorin und Synchronregisseurin. Draeger ist bekannt für ihre Rolle der Susi Clement in der Serie Die Kinder vom Alstertal (1998–2004).

Leben

Draeger blickt auf eine langjährige Erfahrung als Sprecherin zurück. Ihre bekanntesten Rollen sind Nina Locke Rehm in Tom und Locke, Fizz in Hanni und Nanni und Nina Nachtigall in Regina Regenbogen. Außerdem sprach sie Lys de Kerk, die Freundin von Justus Jonas (gesprochen von Oliver Rohrbeck), in der Hörspielserie Die drei Fragezeichen und viele verschiedene Rollen in TKKG, zusammen mit ihrem Bruder Sascha Draeger. Als Sprecherin in Fernsehserien und Filmen sprach sie unter anderem Pamela Anderson (Der Dünnbrettbohrer), Michelle Langstone (McLeods Töchter) oder Kathy Wenschlag (Der kleine Vampir). Als Schauspielerin in Film und Fernsehen hatte sie ihren ersten Auftritt in dem Fernsehfilm Ab in den Süden. Neben anderen Filmen machte sie hin und wieder Auftritte in Fernsehserien wie Der Landarzt, Tatort oder auch Rosamunde Pilcher. 1991 war sie in der Serie Frikadelle - Tagliatelle zu sehen, wo sie in allen 14 Folgen die Rolle der Edith darstellte. Sie ist die Schwester von Alexander Draeger, besser bekannt als Sascha Draeger und die Tochter von Wolfgang Draeger. Bei späteren Hörspielproduktionen der Reihe Der kleine Vampir (Anton und der kleine Vampir) spricht sie die Rolle der Olga von Seifenschwein.[1] In der sechsten Staffel der Serie Desperate Housewives sprach sie die Hauptrolle der Angie Bolen, gespielt von Drea de Matteo, der sie auch schon in den Serien Die Sopranos und Sons of Anarchy ihre Stimme lieh. Kerstin Draeger ist Mutter von fünf Kindern und lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Einige ihrer Kinder sind ebenfalls als Synchronsprecher tätig.[2]

Filmografie (Auswahl)

  • 1987: Sturmflut
  • 1987: Tatort: Tod im Elefantenhaus
  • 1988: Feuerbohne e.V. (Fernsehserie)
  • 1991: Frikadelle - Tagliatelle (Fernsehserie)
  • 1993: Freunde fürs Leben, Folge Millionending
  • 1995: Rosamunde Pilcher - Sommer am Meer
  • 1996: Die Traumnummer - Die Hotline zum Glück
  • 1998: Paar des Jahres
  • 1998−2004: Die Kinder vom Alstertal (Fernsehserie)

Hörspiele (Auswahl)

Videospiele (Auswahl)

Einzelnachweise

  1. Der kleine Vampir bei hoerspielhelden.de
  2. Beruf: Kinder-Hörspielsprecher bei geo.de. Abgerufen am 13. August 2013.

Synchronarbeiten (Auswahl)

  • 2015 Rolle: Gwen in Dinotaps
  • 2016 Rolle: Tess Nazario (Drea de Matteo) in Shades of Blue

Weblinks


Kategorien: Schauspieler | Geboren 1966 | Synchronsprecher | Deutscher | Frau | Hörspielsprecher

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kerstin Draeger (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.