Kernkraftwerk Dresden - LinkFang.de





Kernkraftwerk Dresden


f1
Kernkraftwerk Dresden
Lage
 
}
Land: USA
Daten
Eigentümer: Exelon
Betreiber: Exelon
Projektbeginn: 1955
Kommerzieller Betrieb: 4. Juli 1960

Aktive Reaktoren (Brutto):

2  (1826 MW)

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

1  (207 MW)
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 414.791 GWh
Stand: 18. März 2008
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Dresden (englisch Dresden Nuclear Power Plant) besteht aus drei Siedewasserreaktoren. Das Kraftwerk liegt in Morris im US-Bundesstaat Illinois.

Nördlich des Kraftwerkes liegt die Dresden Island im Illinois River. Diese Insel gab der nahen Talsperre und dem Kraftwerk ihren Namen.

Geschichte

Der Bau des Kraftwerkes begann am 1. Mai 1956. Den Betrieb nahm die Anlage am 15. April 1960 auf. Block 1 war bis dahin der einzige Reaktor des Kraftwerkes. 1966 entschied man sich für den Bau zweier weiterer Blöcke. Diese sollten den Block 1, der 1978 vom Netz gehen sollte, ablösen. Am 13. April 1970 nahm Block 2 seinen Betrieb auf. Kurz darauf nahm am 22. Juli 1971 Block 3 den Betrieb auf. 1978 ging dann der erste Block vom Netz. Die Reaktoren 2 und 3 sollen voraussichtlich noch bis 2029 und 2031 in Betrieb bleiben. Gebaut wurden die drei Reaktoren von General Electric.

Daten der Reaktorblöcke

Das Kernkraftwerk Dresden hat drei Blöcke:

Reaktorblock[1] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Dresden-1 Siedewasserreaktor 197 MW 207 MW 01.05.1956 15.04.1960 04.07.1960 31.10.1978
Dresden-2 Siedewasserreaktor 867 MW 913 MW 10.01.1966 13.04.1970 09.06.1970 (2029 geplant)
Dresden-3 Siedewasserreaktor 867 MW 913 MW 14.10.1966 22.07.1971 16.11.1971 (2031 geplant)

Quellen

  1. Power Reactor Information System der IAEA: „United States of America: Nuclear Power Reactors - Alphabetic“ (englisch)

Siehe auch

 Commons: Kernkraftwerk Dresden  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Kernkraftwerk in Nordamerika | Kernkraftwerk in Illinois

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk Dresden (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.