Kerbschnitt - LinkFang.de





Kerbschnitt


Der Kerbschnitt oder auch das Kerbschnitzen ist eine der ältesten ornamentalen Künste. Sie ist bei vielen Völkern bekannt. Bereits in grauer Vorzeit ritzte man in Stein oder Holz Ornamente. Diese wurden zur Verzierung an Gebrauchsgegenständen, Dachstühlen und zum Teil auch an heiligen Stätten angebracht.

Beim Kerbschnitzen werden Muster mit Zirkel und Bleistift auf z.B. Holz gezeichnet und anschließend mit scharfen Messern ausgestochen beziehungsweise geschnitten. Es entstanden vertiefte Muster, die durch ihre häufige Wiederholung einen gefälligen Eindruck hinterließen. Es werden häufig Hölzer mit gleichmäßiger Maserung verwendet. Es eignet sich Linde, Erle, Birnbaum, feinjährige Fichte und Zirbelkiefer. Hölzer mit starker Maserung eignen sich nicht so gut, da ihre Struktur die Schnitzerei nicht zu Geltung kommen lässt.

Traditionell wird mit einem Kerbschnitzmesser geschnitzt. Dabei handelt es sich um ein Messer mit einer kurzen Klinge. Geschnitzt wird meistens mit einer Hand, wobei der Daumen auf der Schnitzoberfläche abgestützt wird. Die andere Hand hält das Schnitzobjekt.

Moderne Schnitzer benutzen Bildhauereisen. Damit wird eine bessere Gleichmäßigkeit in der Schnitzerei erreicht. Kerbschnitzereien leben aber durch die kleinen Ungenauigkeiten in der Ausführung.

Zwei der wichtigsten Kerbschnitte sind der sg. Dreischnitt und der Sechsschnitt. Durch Aneinanderreihung dieser Schnitte entstehen verschiedene Muster. Der Dreischnitt entsteht durch zwei senkrechte und einen flachen, horizontalen Aushubschnitt. Alle drei Schnitte treffen sich im tiefsten Punkt.

Beim Sechsschnitt entsteht eine Art umgekehrter Pyramide. Es werden drei senkrechte Schnitte und drei flache horizontale Aushubschnitte gemacht. Alle Schnitte treffen sich in der Mitte, im tiefsten Punkt.

Schnitte wie bei der Kerbschnitzrosette nennt man Schweif- oder Mandelschnitte. Diese können mit einem Kerbschnitzmesser oder einem speziellen Schweifmesser geschnitzt werden.

Mit Hilfe von Kerbschnitten wurden auch Inschriften in Fachwerkhäusern gefertigt. Dazu wurde die Klinge eines Kerbschnitzmessers aus dem Heft entfernt und mit einem neuen längeren Heft versehen. Dieses lange Heft konnte an der Schulter abgestützt werden und man erhielt damit eine bessere Kontrolle über den Schnitt. Solche Schultermesser können in der Schweiz heute noch bezogen werden.

Fertige Schnitzereien werden meistens mit Wachsen behandelt, da Lackierungen durch ihre Schichtdicke die Schnitzereien unscharf erscheinen lassen. Die Vertiefungen können auch mit Farben eingefärbt werden, wodurch sie stärker hervortreten.

Literatur

  • Kerbschnitzen -- Christian Zeppetzauer, Leopold Stocker Verlag, Graz, 2004, ISBN 3-7020-1057-2
  • Das Kerbschnitzen -- Christian Rubi, Hans Schuber Verlag, Bern, 8. Aufl., 1987, ISBN 3-456-70073-3
  • William Strüve: Der Kerbschnitt, seine Ornamentik und seine Anwendung, entworfen von William Strüve, Holzbildhauer, Hamburg : Druck und Verlag von Carl Griese, 1891.
  • Kerbschnitt-Vorlagen von C. Grunow. Vorlagen für den Handfertigkeits-Unterricht, Leipzig ; Berlin : Verlag von E. A. Seemann, 1884.

Weblinks

 Commons: Holzschnitzen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Künstlerische Technik | Holzverarbeitung | Bildschnitzerei

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kerbschnitt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.