Kemijärvi - LinkFang.de





Kemijärvi


Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde Kemijärvi. Den gleichnamigen See siehe unter Kemijärvi (See).
Kemijärven kaupunki
Wappen Karte
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Lappland
Verwaltungsgemeinschaft: Ostlappland
Fläche: 3.931,48 km²
davon Landfläche: 3.504,93 km²
davon Binnengewässerfläche: 426,55 km²
Einwohner: 7.743 (31. Mär. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 2,2 Ew./km²
Gemeindenummer: 320
Sprache(n): Finnisch
Website: kemijarvi.fi

Kemijärvi [ˈkɛmijærvi] ist eine Kleinstadt in der finnischen Provinz Lappland (finn. Lapin lääni). Sie liegt etwa 86 Kilometer nordöstlich von Rovaniemi.

Die Stadt, am gleichnamigen See Kemijärvi (finn. järvi heißt „See“) und am Fluss Kemijoki gelegen, ist die nördlichste Stadt Finnlands. Sie erstreckt sich über 3.929,7 km², wovon 427,56 km² Wasser sind. Sie hat 7743 Einwohner (Stand 31. März 2016 ), von denen etwa 60 Prozent im Ortszentrum leben.

Kemijärvi ist ein wichtiges Industrie- (v. a. Holzverarbeitende Industrie) und Fremdenverkehrszentrum (Skigebiet Pyhä in 50 km Entfernung) und bildet den Ausgangspunkt für Wanderungen in die Region Nordost-Lappland. Wichtigstes touristisches Ziel in der näheren Umgebung (Gemeinde Rovaniemi) ist der 16 Meter hohe Wasserfall Auttiköngäs, der in der Nähe eines traditionellen Holzflößerplatzes liegt.

Wappen

Beschreibung: In Schwarz ein ausgerissener silberner Baumstumpf begleitet von zwei sechszackigen silbernen Sternen.

Transport

Kemijärvi ist mit der Europastraße 63 verkehrstechnisch gut erschlossen. Im Umkreis liegen die Verkehrsflughäfen Rovaniemi (RVN 85 km Entfernung) und Kuusamo (KAO 135 km Entfernung), die vorwiegend von Finnair angeflogen werden. EFKM ist die Kennung des nahe dem Stadtzentrum gelegenen Sportflugplatzes. Es führt eine Eisenbahnlinie über Kemi, Rovaniemi nach Kemijärvi. Täglich fährt ein Nachtzug nach Helsinki und zurück. Der Zug verfügt über moderne Schlafwagen. Der Bahnhof verfügt über eine Verladestelle[2] für Autoreisezüge.

Wirtschaft

Der See Kemijärvi wird als Rückstaubecken eines Wasserkraftwerks der Kemijoki OY genutzt. Die Zellstoff produzierende Fabrik der Firma Stora Enso wurde im April 2008 geschlossen[3].

Persönlichkeiten

Einzelnachweise

  1. Statistisches Amt Finnland: Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. März 2016.
  2. Information Autoreisezüge Finnland (Memento vom 3. Februar 2009 im Internet Archive)
  3. Pressemeldung zur Schließung der Zellstofffabrik bei YLE (News vom 27. April 2008)

Weblinks

 Commons: Kemijärvi  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kemijärvi (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.