Keele Hall - LinkFang.de





Keele Hall


Keele Hall ist ein neugotischer Repräsentativ-Bau in Keele, Staffordshire, England, der zur Universität Keele gehört und unter anderem als Tagungs- und Veranstaltungszentrum genutzt wird.

Geographische Lage

Keele Hall steht in den sogenannten Midlands, etwa auf halber Strecke zwischen Birmingham und Manchester, etwa einen Kilometer südöstlich des Dorfes Keele, auf dem Campus der Universität Keele.

Geschichte

Keele Hall ist das älteste Gebäude auf dem Gelände der University of Keele, einer neueren britischen Campus-Universität. Das Universitätsgelände bei dem Dorf Keele hatte in älterer Zeit zu einem Rittergut gehört, das sich im Besitz des englischen Ritterordens Order of Saint John befunden hatte und das nach Auflösung dieses Ordens an die englische Krone gekommen war. Es wurde 1544 zusammen mit den zugehörigen Ländereien vom Court of Augmentation für 344 £ an Sir William Sneyd († 1571) verkauft. Die Familie Sneyd, die ursprünglich in Cheshire beheimatet war und deren Familienname sächsischen Ursprungs ist, war durch den Handel mit Kohle und Eisen sowie durch die Herstellung von Ziegelei-Erzeugnissen zu Wohlstand gekommen. Die Stammlinie des Familienzweigs der Sneyds in Staffordshire lässt sich bis ins Jahr 1310 zurückverfolgen.[1] Um 1580 ließ Ralph Sneyd, der dreimal Sheriff der Grafschaft Staffordshire gewesen war[2], auf dem Gelände ein repräsentatives Herrenhaus aus Stein im Tudorstil errichten, das der Vorgängerbau von Keele Hall war. Am 29. Februar 1643 wurde der Bau auf Anordnung des Parlaments und/oder einer lokalen Behörde geplündert; das Rittergut war seinerzeit eine Parzelle der Kastellanei Tutbury.[3]

Um 1851 wurde das alte Herrenhaus durch einen neugotischen Bau ersetzt, den der englische Architekt Anthony Salvin (1799–1881) gestaltet hatte. An Keele Hall schließt sich eine weitläufige Parkanlage mit imposanten Ziersträuchern an. Die Parkanlage war früher zusätzlich durch künstlerisches Baumschneiden gefällig gestaltet worden. Ein besonders ins Auge fallendes Merkmal der Parkanlage war eine etwa 180 Meter lange, zehn Meter hohe und acht Meter breite Stechpalmen-Hecke.

Im Jahr 1900 begann der russische Großfürst Michail Michailowitsch Romanow, Keele Hall zu mieten. Er war eine morganatische Ehe eingegangen, was für ihn zur Folge hatte, dass er nicht mehr nach Russland zurückkehren durfte und für den Rest seines Lebens in England, Frankreich und Deutschland im Exil leben musste. Während seines Aufenthalts in Keele, Staffordshire, eignete er sich den Lebensstil eines englischen Landedelmanns an; der Stadtrat von Newcastle-under-Lyme würdigte dies durch Verleihung des Titels Lord High Steward of the Borough an ihn.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde Keele Hall von der britischen Army requiriert und beherbergte nunmehr militärische Einrichtungen. 1948 wurde das gesamte Gelände mit Hilfe von Spendengeldern einem anderen Ralph Sneyd abgekauft, um darauf das University College of North Staffordshire zu gründen, das 1962 Universitätsstatus erhielt und den neuen Namen The University of Keele. Keele Hall dient heute unter anderem auch als Konferenzzentrum; es werden dort wissenschaftliche Tagungen abgehalten.

Verweise

Literatur

  • J. M. Kolbert: The Sneyds & Keele Hall. University of Keele, 1967.
  • J. M. Kolbert: The Sneyds Squires of Keele. Keele University, 1976, ISBN 9780900770616.

Weblinks

 Commons: Keele Hall  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. John Burke und John Bernhard Burke: Genealogical and Heraldic Dictionary of the Landed Gentry in Great Britain & Ireland. Vol. II: M – Z, London 1847, S. 1259–1260 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. Walter Sneyd, Esq.. In: The Gentleman’s Magazine and Historical Chronicle (Sylvanus Urban, ed.), Vol. 99, 2nd Part (July to December, 1829), London 1829, S. 83–85 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  3. Sampson Erdeswicke and Thomas Harwood: A Survey of Staffordshire: Containing the Antiques of that County. Westminster 1820, S. 24, Fußnote 2 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Kategorien: Grade-II*-Bauwerk in England | Neugotisches Bauwerk in England | Gebäude in Staffordshire | Erbaut im 19. Jahrhundert

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Keele Hall (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.