Kay Bluhm - LinkFang.de





Kay Bluhm


Kay Bluhm
Nation Deutschland Demokratische Republik 1949 Deutsche Demokratische Republik
Deutschland Deutschland
Geburtstag 13. Oktober 1968
Geburtsort Brandenburg (Havel)
Karriere
Disziplin Kanurennsport
Bootsklasse Kajak (K1, K2, K4)
Verein KC Potsdam
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 3 × 1 × 1 ×
WM-Medaillen 7 × 4 × 3 ×
 Olympische Spiele
Bronze 1988 Seoul Kajak-Vierer 1000 m
Gold 1992 Barcelona Kajak-Zweier 500 m
Gold 1992 Barcelona Kajak-Zweier 1000 m
Gold 1996 Atlanta Kajak-Zweier 500 m
Silber 1996 Atlanta Kajak-Zweier 1000 m
 

Kay Bluhm (* 13. Oktober 1968 in Brandenburg (Havel)) ist ein ehemaliger deutscher Kanute. Er war mehrfacher Weltmeister und dreimaliger Olympiasieger im Kanurennsport.

Werdegang

Bluhm kam nach erfolglosen Versuchen als Fußballer, Handballer und Basketballer 1978 zum Kanurennsport. Er trainierte bei Motor-Süd Brandenburg, wechselte 1982 zum ASK Potsdam und 1983 nach Müggelheim. Später startete er für den KC Potsdam.

Seine erste Olympia-Medaille erzielte er 1988 in Seoul, wo er im Kajak-Vierer für das Olympia-Team der DDR eine Bronzemedaille errang. Seine größten olympischen Erfolge erzielte Bluhm bei den Olympischen Spielen 1992 und 1996, bei denen er zusammen mit Torsten Gutsche drei Gold- und eine Silbermedaille im Zweier-Kajak gewann.

1997 beendete Bluhm seine Leistungssport-Karriere und widmete sich seinen Hobbys Hochseeangeln und Golf. Verheiratet ist er seit 1999 mit der Kanurennsport-Weltmeisterin Daniela Gleue.

Internationale Erfolge

Bluhm zählt mit seinen Erfolgen, die er überwiegend mit seinem Kajak-Partner Torsten Gutsche erzielte, zu den erfolgreichsten männlichen Kanuten aller Zeiten.

  • Olympische Spiele
    • 1988 Seoul - Bronze (Vierer-Kajak 1000 m)
    • 1992 Barcelona - Gold (Zweier-Kajak 500 m), Gold (Zweier-Kajak 1000 m)
    • 1996 Atlanta - Gold (Zweier-Kajak 500 m), Silber (Zweier-Kajak 1000 m)
  • Kanu-Weltmeisterschaften
    • 1989 Plowdiw - 2x Gold im Zweier-Kajak, 1x Silber im Einer-Kajak
    • 1990 Posen - Gold und Bronze im Zweier-Kajak, Bronze im Vierer-Kajak
    • 1991 Paris - Gold und 2x Silber im Zweier-Kajak
    • 1993 Kopenhagen - 2x Gold im Zweier-Kajak
    • 1994 Mexiko-Stadt - Gold und Bronze im Zweier-Kajak
    • 1995 Duisburg - Silber im Zweier-Kajak

Auszeichnungen

Weblinks


Kategorien: Kanute (Deutschland) | Kanute (DDR) | Olympiasieger (Kanu) | Weltmeister (Kanu) | Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Bronze | Geboren 1968 | DDR-Bürger | Olympiateilnehmer (DDR) | Olympiateilnehmer (Deutschland) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kay Bluhm (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.