Katzengraben-Presse - LinkFang.de





Katzengraben-Presse


Katzengraben-Presse ist ein bibliophiler deutschsprachiger Verlag mit Sitz in Berlin-Köpenick.

Verlagsgeschichte

Der Verlag wurde von dem Schriftsetzer und Grafiker Christian Ewald (* 30. November 1949 in Weimar) gegründet; zunächst noch mit Ralf Liersch als Kompagnon, der für die Buchbindungen zuständig war. Das erste Buch, das vom Verlag herausgegeben wurde, war zugleich das letzte Buch der DDR: Ostberliner Treppengespräche von Jan Silberschuh. Es wurde in einer Auflage von 999 Stück herausgebracht und am 2. Oktober 1990, um 23:59 Uhr, ausgeliefert. Mit der Deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 endete die Existenz der DDR. Seither werden in der Katzengraben-Presse jährlich zwei Werke – im Frühjahr und im Herbst – in limitierter Auflage verlegt (jeweils 999 Exemplare, die ersten 99 davon als Vorzugsausgabe). 2013 wurde der Verlag auf der Mainzer Minipressen-Messe für hervorragende Leistungen um das schöne Buch mit dem Victor Otto Stomps-Preis der Stadt Mainz ausgezeichnet.

Auszeichnungen

  • 1990: Preis der „Stiftung Buchkunst“ für Ost-Berliner Treppengespräche als „eines der schönsten deutschen Bücher 1990“.
  • 1992: Die Zeppelin-Edition von Heinrich Eduard Jacob wurde anlässlich des „Premio Internazionale Felice Feliciano“ (Per la storia, l’arte e la qualita del libro) in Verona als „eines der 20 schönsten Bücher der Welt“ (1991–1992) mit dem 3. Preis (Terzo edizione) bewertet.
  • 1995: Hauptpreis im „Cartoon-Wettbewerb Faber-Castell“.
  • 2011: Gewinn des Wettbewerbs der Anna-Amalia-Bibliothek Weimar mit Goethe in Ehringsdorf
  • 2013: Victor Otto Stomps-Preis der Landeshauptstadt Mainz (Hauptpreis)
  • 2013: Gewinn des Wettbewerbs der Anna-Amalia-Bibliothek Weimar mit Shakespeares Koffer

Ausstellungen

  • 2015: »e-wald«. Buchkunstwerke der Berliner Katzengraben-Presse seit 1990, Gutenberg-Museum, Mainz.[1]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Wie aus literarischen Kostbarkeiten bibliopile werden. In: FAZ, 24. Februar 2015, S. 9

Kategorien: Buchverlag (Deutschland) | Verlag (Berlin)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Katzengraben-Presse (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.