Katholische Nachrichten-Agentur - LinkFang.de





Katholische Nachrichten-Agentur


Die Katholische Nachrichten-Agentur (KNA) ist eine 1952 gegründete unabhängige Nachrichtenagentur mit Sitz in Bonn.

Geschichte

Vorläufer der KNA waren der Christliche Nachrichtendienst (CND) und der Kirchliche Nachrichtendienst (KND).[1]

Der CND wurde von Alfred Schwingenstein mit jungen Katholiken und Protestanten im Nachkriegsdeutschland zunächst als überkonfessioneller Pressedienst in München gegründet und erhielt bereits 1946 eine Lizenz. Man publizierte einen täglichen Pressedienst – Der Überblick – und richtete später eine Korrespondentennetz in Deutschland, Rom und London ein. 1948 startete man zweimal wöchentlich die Katholische Korrespondenz für die Zeitschriftenpresse. 1952 musste die CND aus finanziellen Gründen aufgeben und übergab die Münchner Redaktionsräume, Archiv und Kundenbeziehungen an die neugegründete Katholische Nachrichten-Agentur (KNA).[1] In Köln organisierten die beiden Geistlichen Wilhelm Peuler und Helmut Meisner 1948 den Kirchlichen Nachrichtendienst (KND), der einmal wöchentlich erschien.

1952 entstand die Neugründung der Katholische Nachrichten-Agentur (KNA), zunächst in München, später in Bonn. Die neue Agentur KNA bestand aus 44 Gesellschaftern:

2009 wurde die Gesellschafterstruktur neu geordnet.[1]

Unternehmen

Die KNA versteht sich als Fachagentur für Nachrichten für katholische und nichtkatholische Medien und Multiplikatoren an der Nahtstelle zwischen Kirche und Gesellschaft. Im Fokus stehen Ereignisse und kirchenpolitische Vorgänge im In- und Ausland, ethische, sozialpolitische und kulturelle Fragen sowie die Vatikan-, Europa- und Nahostberichterstattung. Die Angebote der KNA (Text und Multimedia) richten sich vor allem an konfessionelle und säkulare Presse, Hörfunk und Fernsehen.[2]

Organisation

Nach Umstrukturierungen und Neuorganisation ist die medienhaus GmbH, eine hundertprozentige Tochter des VDD Verband der Diözesen Deutschlands mit 100 % Gesellschafter der KNA GmbH.[2][3]

In Rom unterhält die KNA zusammen mit ihren deutschsprachigen Partneragenturen in Österreich (Kathpress) und der Schweiz (Katholisches Medienzentrum) die Gemeinschaftsredaktion Centrum Informationis Catholicum (CIC).

KNA-Tochtergesellschaft ist die dreipunktdrei mediengesellschaft mbH sowie die KNA-Promedia-Stiftung,[4] eine Förderinitiative für junge katholische Journalistinnen und Journalisten. Darüber hinaus besteht Zusammenarbeit mit dem Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses e. V. (ifp).

Chefredakteur der KNA ist seit 2005 Ludwig Ring-Eifel, stellvertretender Chefredakteur und CvD ist Thomas Winkel, Nachrichtenchef Gottfried Bohl. Am 1. September 2013 wurde Theo Mönch-Tegeder von KNA-Aufsichtsrat und Gesellschafterversammlung zum Geschäftsführer der Katholischen Nachrichten-Agentur gewählt; er trat die Nachfolge von Thomas Juncker an.[5]

Seit dem Jahr 2011 sitzt die KNA im Katholischen Medienhaus in Bonn zusammen mit den Redaktionen von Filmdienst, Funkkorrespondenz, katholisch.de sowie weiteren kirchlichen Medien unter einem Dach.

Publikationen

  • KNA-Basisdienst
  • Regionaldienste KNA-Bayern, KNA-Nordost, KNA-Nordwest, KNA-Südwest
  • KNA-NewsTicker
  • KNA-Themendienste (u. a. Papst/Vatikan, Islam, Judentum/Nahost, Medizin/Ethik, Migration/Integration)
  • KNA-Data (Datenbankrecherche)
  • KNA-Multimedia (Audio, Bild, Video)
  • KNA-Fernsehdienst
  • KNA-Informationsdienst
  • Ökumenische Information
  • Geistlich Leben
  • KNA-Gedenktage
  • KNA-Terminkalender
  • KNA-Dokumente-Dienst
  • KNA-Journal

Schriften

  • KNA 1952–1982, Kath. Nachrichten-Agentur 1982

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Christian Klenk: Zustand und Zukunft katholischer Medien. In: books.google.de, Lit Verlag 2013.
  2. 2,0 2,1 Über die KNA als Fachagentur . In: KNA. 30. Januar 2013. Abgerufen am 30. Januar 2013.
  3. Über das katholische Medienhaus . In: katholischesmedienhaus.de.
  4. Thilo Zimmermann: Förderinitiative für Nachwuchsjournalisten. Spurensuche im Busch von Papua-Neuguinea. In: rp-online.de, 23. Dezember 2002.
  5. Katholische Nachrichten-Agentur: Theo Mönch-Tegeder übernimmt Geschäftsführung. In: newsroom.de, 24. Juni 2013.

Kategorien: Bildagentur | Medienunternehmen (Bonn) | Römisch-katholisches Medium (Deutschland) | Nachrichtenagentur (Deutschland) | Gegründet 1952

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Katholische Nachrichten-Agentur (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.