Karsten Dusse - LinkFang.de





Karsten Dusse


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Karsten Dusse (sprich: Düss; * 30. April 1973 in Essen) ist Autor, Rechtsanwalt und Redakteur bei Brainpool.

Leben

Der Vater und der Großvater von Karsten Dusse sind beziehungsweise waren Juristen. Nach neunjähriger Schulausbildung am Gymnasium leistete er seinen Dienst bei der Bundeswehr – jeweils ein Jahr beim Heer und bei der Marine.

Von 1993 bis 2000 studierte Dusse Jura in Bonn und Lausanne. Während seiner Studienzeit moderierte er Hörfunksendungen bei SWR3 und schrieb Texte zu diversen Fernsehformaten. Zwischen 2001 und 2003 war er Referendar in Bonn und Los Angeles. Im Jahr 2003 erhielt Dusse die Zulassung als Rechtsanwalt.

Tätigkeit beim Fernsehen

Bekannt wurde er durch seine Straßenumfragen in den Freitag Nacht News (als Wulf Assols) und Anke Late Night, in denen er Menschen aus Fußgängerzonen in Köln interviewte. Dabei stellte er den Befragten mit Hilfe geschickter Wortspielereien Fragen, die für die Passanten normal wirkten, aber tatsächlich eine Satire auf aktuelle Tagesgeschehnisse waren. Kurios waren die Antworten der Befragten, da diese oftmals nicht bemerkten, dass die Fragen letztlich eine Persiflage waren.

Er war auch als Strafverteidiger bei Richterin Barbara Salesch auf Sat.1 zu sehen. Von November 2011 bis 2013 war er als Experte bei Verklag mich doch! auf VOX zusehen.

Weblinks


Kategorien: Person (Essen) | Hörfunkmoderator | Geboren 1973 | Journalist (Deutschland) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Karsten Dusse (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.