Karl Heinrich Barth - LinkFang.de





Karl Heinrich Barth


Karl Heinrich Barth (* 12. Juli 1847 in Pillau; † 23. Dezember 1922 in Berlin) war ein deutscher Klavierpädagoge und Pianist.

Karl Heinrich Barth war Klavierpädagoge in Berlin an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Er war Schüler von Hans von Bülow und Carl Tausig und somit Enkelschüler von Franz Liszt. 1868 wurde er Lehrer am Stern’schen Konservatorium und 1871 an die Berliner Hochschule für Musik berufen. Er hatte auch als Solist großen Erfolg, vor allem in England, und war häufiger Partner Joseph Joachims. Zu seinen wichtigsten Schülern zählten Arthur Rubinstein (ab 1897), Heinrich Neuhaus, Siegfried Schultze (u.a. Partner von Bronisław Huberman und Georg Kulenkampff), Bronisław von Poźniak und Wilhelm Kempff (ab 1914).


Kategorien: Klassischer Pianist | Gestorben 1922 | Geboren 1847 | Deutscher | Mann | Musikpädagoge

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Karl Heinrich Barth (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.