Karl Gaertner - LinkFang.de





Karl Gaertner


Karl Gaertner (* 27. September 1823 in Berlin; † 18. Januar 1886 in Magdeburg) war Ingenieur, Unternehmer und Politiker der Nationalliberalen Partei (NLP).

Leben

Bis 1841 besuchte der aus bürgerlichen Verhältnissen stammende Gaertner das Köllnische Gymnasium in Berlin. Daran anschließend studierte er am Beuth'schen Gewerbeinstitut Berlin Maschinenbau.

Die praktische Ausbildung absolvierte er ab 1845 in Burtscheid und dann in Belgien bei der Maschinenfabrik Cockerill in Seraing.

1847 ging er nach Buckau bei Magdeburg und wurde dort Ingenieur bei der Vereinigten Hamburg-Magdeburger Dampfschiffahrts-Compagnie. 1848 war er kurz im Preußischen Kriegsministerium in der Marineabteilung und dann im Zentralbüro der Königlichen Ostbahn tätig. 1850 bis 1855 arbeitete er als technischer Direktor im Eisenbahnwagenbau in Halle (Saale), bevor er 1855 nach Buckau zurückkehrte und dort ein Eisenwalzwerk errichtete, welches bis 1884 bestand.

Gaertner war gesellschaftlich sehr aktiv und engagierte sich in vielen Vereinen und Verbänden. 1857 gehörte er zu den Gründungsmitgliedern des Bezirksvereins Magdeburg des VDI. 1869 und 1876 wurde er in den Hauptvorstand dieses Vereins gewählt. Er wurde Mitglied der Nationalliberalen Partei und zog, gewählt im Wahlkreis Wanzleben, für diese 1866 und 1867 in das Preußische Abgeordnetenhaus ein. Von 1875 bis zu seinem Tode vertrat er dann dort die Stadt Magdeburg.[1] Er war Mitglied des Provinziallandtages der Provinz Sachsen und arbeitete im Magistrat der Stadt Magdeburg mit. Außerdem gehörte er jedoch dem Kollegium der Ältesten der Kaufmannschaft und dem Verwaltungsrat von Versicherungen an. Für die Jahre 1886 und 1887 wurde er zum Vorsitzenden des VDI gewählt. Er verstarb jedoch nach den ersten Tagen im Amt.

Ehrung

Die Stadt Magdeburg hat ihm zu Ehren eine Straße (Gaertnerstraße) benannt.

Einzelnachweise

  1. Mann, Bernhard (Bearb.): Biographisches Handbuch für das Preußische Abgeordnetenhaus. 1867-1918. Mitarbeit von Martin Doerry, Cornelia Rauh und Thomas Kühne. Düsseldorf : Droste Verlag, 1988, S. 140 (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien : Bd. 3); zu den Wahlergebnissen siehe Kühne, Thomas : Handbuch der Wahlen zum Preußischen Abgeordnetenhaus 1867 – 1918. Wahlergebnisse, Wahlbündnisse und Wahlkandidaten. Düsseldorf : Droste Verlag, 1994, S. 408-411 (Handbücher zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien : Bd. 6)

Literatur


Kategorien: Unternehmer (Magdeburg) | Mitglied des Provinziallandtages der Provinz Sachsen | Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses | Gestorben 1886 | Geboren 1823 | NLP-Mitglied | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Karl Gaertner (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.