Karl Ewald Böhm - LinkFang.de





Karl Ewald Böhm


Karl Ewald Böhm (* 5. März 1913 in Nürnberg; † 16. Mai 1977 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und Leiter der Hauptverwaltung Verlagswesen beim Ministerium für Kultur, der Zensurbehörde der DDR.

Leben

Böhm war seit 1930 im Kommunistischen Jugendverband Deutschlands aktiv. 1932 bis 1933 studierte er Wirtschafts- und Zeitungswissenschaft an der Handelshochschule Nürnberg. Ab 1933 arbeitete er illegal für die KPD, wurde verhaftet und 1934 vom Oberlandesgericht Nürnberg wegen „Vorbereitung zum Hochverrat“ zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Bis 1935 war er in Nürnberg in Haft, danach bis 1939 im KZ Dachau. Bis 1942 arbeitete er als kaufmännischer Angestellter und war dann bis 1945 Soldat der Wehrmacht.

1946 übersiedelte er in die Sowjetische Besatzungszone, trat der SED bei und war Mitbegründer und Leiter der Thüringer Verlagsanstalt in Sonneberg. Nach dem Besuch der Parteihochschule war er Redakteur bzw. stellvertretender Chefredakteur der Zeitschrift „Neuer Weg“ und stellvertretender Leiter der zugehörigen Abteilung beim ZK der SED. Bis zu seiner Absetzung 1958 war er Leiter der Hauptverwaltung Verlagswesen beim Ministerium für Kultur, danach lebte er als freischaffender Schriftsteller. Ab 1962 war er Vorsitzender des Bezirksverbandes Frankfurt (Oder) des Deutschen Schriftstellerverbandes.

Böhm wurde 1960 mit dem Nationalpreis der DDR und 1973 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet.[1]

Werke

  • Atomkraft - Atomkrieg. Berlin 1949, unter dem Pseudonym Peter Porst, zusammen mit G. Klaus
  • Gigant Atom. Berlin 1956
  • Auf dem Weg zu fernen Welten. Berlin 1958
  • zusammen mit R. Dörge: Unsere Welt von morgen. Berlin 1960
  • Schauplatz Zukunft. Berlin 1974

Literatur

Einzelnachweise

  1. Neues Deutschland, 28. April 1973, S. 2

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Karl Ewald Böhm (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.