Karl Berg (Erzbischof) - LinkFang.de





Karl Berg (Erzbischof)


Karl Berg (* 27. Dezember 1908 in Radstadt, Bundesland Salzburg; † 1. September 1997 in Mattsee) war der 76. Erzbischof von Salzburg.

Leben

Karl Berg maturierte als Salzburger Kapellknabe das Gymnasium Borromäum in Salzburg-Parsch und studierte anschließend Philosophie und Katholische Theologie am Collegium Germanicum in Rom. Berg empfing am 29. Oktober 1933 in Rom die Priesterweihe.

Nach Salzburg zurückgekehrt, wurde Berg zuerst Kaplan in der Bürgerspitalskirche, dann in der Erhardkirche und danach in Angath. Später war er Subregens und bald Regens (Direktor) am Priesterseminar in Salzburg. 1969 ernannte ihn Erzbischof Eduard Macheiner zum Generalvikar in der Salzburger Erzdiözese.

Am 26. Dezember 1972 wurde er vom Domkapitel zum 76. Erzbischof des Erzbistums Salzburg gewählt. Papst Paul VI. bestätigte die Wahl am 9. Jänner 1973. Die Bischofsweihe am 25. Februar 1973 spendeten ihm Erzbischof Andreas Rohracher sowie die Bischöfe Paulus Rusch und Joseph Köstner. Zum neuen Generalvikar in der Erzdiözese Salzburg ernannte Berg 1973 Jakob Mayr.

1984 erhielt Erzbischof Berg das Großkreuz des Ehrenzeichens des Landes Salzburg. 1987 verfügte der Erzbischof gemeinsam mit dem Rektor der Kollegienkirche, dass die George-Tabori-Inszenierung von Franz Schmidts Buch mit sieben Siegeln – eine Produktion der Salzburger Festspiele in der Kollegienkirche – abgesetzt werden müsse, weil „die dargestellten Handlungen der religiösen Würde“ widersprächen.

1988 nahm Papst Johannes Paul II. das Rücktrittsgesuch Karl Bergs an. 1989 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Universität Salzburg verliehen. Nach seiner Emeritierung lebte der Alterzbischof sehr zurückgezogen in Mattsee, wo er am 1. September 1997 starb. Er wurde in der Krypta des Salzburger Doms beigesetzt.

Literatur

Weblinks

VorgängerAmtNachfolger
Franz Kardinal KönigVorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz
1985–1989
Hans Hermann Kardinal Groër OSB
Eduard MacheinerErzbischof von Salzburg
1973–1988
Georg Eder


Kategorien: Träger des Großkreuzes des Ehrenzeichens des Landes Salzburg | Träger des Ehrenzeichens des Landes Tirol | Ehrendoktor der Universität Salzburg | Ehrenbürger im Land Salzburg | Ehrenbürger in Tirol | Erzbischof von Salzburg | Ehrenbürger von Salzburg | Römisch-katholischer Theologe (20. Jahrhundert) | Römisch-katholischer Bischof (20. Jahrhundert) | Gestorben 1997 | Geboren 1908 | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes | Österreicher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Karl Berg (Erzbischof) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.