Kardinal-Innitzer-Preis - LinkFang.de





Kardinal-Innitzer-Preis


Der Kardinal-Innitzer-Preis ist ein von der Erzdiözese Wien verliehener Wissenschaftspreis. Der Preis ist nach Kardinal Theodor Innitzer benannt. Der Preis wird in den Kategorien „Lebenswerk“ (Großer Preis), „Geisteswissenschaft“, „Naturwissenschaft“ und „Publizistik“ (Würdigungspreise) vergeben.

Die Preisverleihung nimmt der Erzbischof von Wien, Kardinal Christoph Schönborn, im Rahmen einer feierlichen Vergabesitzung im Dezember jedes Kalenderjahres vor.

Der Kardinal Innitzer Studienfonds ist eine Einrichtung zur Förderung der Wissenschaft. Er vergibt jährlich Förderungspreise an hervorragende junge österreichische (vornehmlich katholische) Wissenschafter.

Kandidaten aus den Bereichen Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften, Biowissenschaften und Medizin, die nicht älter als 40 Jahre sind, können sich um die Förderungspreise bewerben. Die eingereichten Arbeiten sollen in etwa Habilitationsniveau besitzen, bzw. können auch Einzelstudien von Habilitierten zur Prämierung eingereicht werden.

Die einzelnen Bewerbungen werden durch den Studienfonds, der sich dazu externer Gutachter bedient, und durch das Kuratorium geprüft.

Träger des Kardinal-Innitzer-Preises

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kardinal-Innitzer-Preis 2010 an Friedrich Ehrendorfer ÖAW, 13. Dezember 2010
  2. Pressemitteilung der Erzdiözese Wien vom 12. Dezember 2011
  3. Kardinal-Innitzer-Preis 2012 geht an Kernphysiker Helmut Rauch. Wiener Zeitung, 11. Dezember 2012
  4. Kardinal-Innitzer-Preis 2013 geht an Linguisten Dressler. Pressemitteilung vom 2. Dezember 2013 bei der Katholischen Presseagentur Österreich (kathpress.co.at)
  5. Innitzer-Preis 2014 geht an Biochemiker und Ex-Minister Tuppy. erzdiözese-wien.at; abgerufen am 5. Dezember 2014.
  6. Innitzer-Preis 2015 geht an früheren VfGH-Präsidenten Korinek . Artikel vom 16. November 2015, abgerufen am 21. November 2015.

Kategorien: Erzdiözese Wien | Auszeichnung nach Person (Religion) | Wissenschaftspreis (Österreich) | Kardinal-Innitzer-Preisträger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kardinal-Innitzer-Preis (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.