Kantonsschule Freudenberg - LinkFang.de





Kantonsschule Freudenberg


Die Kantonsschule Freudenberg (KFR) in Zürich ist ein öffentliches Gymnasium des Kantons Zürich. Sie teilt sich mit der Kantonsschule Enge die Schulhausanlage Freudenberg im Quartier Enge, die in den Jahren 1954–60 nach den Plänen von Jacques Schader errichtet wurde. Sie gehört zu den bedeutendsten Werken der schweizerischen Architektur in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und steht seit 1987 unter Denkmalschutz.

Lehrgänge

Die Kantonsschule Freudenberg ist ein Langgymnasium und führt in einem sechsjährigen Lehrgang zu einer eidgenössisch anerkannten Matur mit sprachlichem Profil, wobei sowohl eine alt- wie auch eine neusprachliche Ausrichtung möglich ist. Seit dem Schuljahr 2010/2011 besteht an der KFR die Wahlmöglichkeit eines Immersionslehrgangs Deutsch-Französisch. Im Liceo Artistico, das der KFR angeschlossen ist, wird eine zweisprachige Matur Italienisch-Deutsch angeboten. Die Profilwahl erfolgt nach der zweijährigen Ausbildung am Progymnasium, das an die 6. Klasse der Primarschule anschliesst.

Geschichte

Der Kanton Zürich liess zwischen 1954 und 1961 auf dem Areal des früheren Landgutes Freudenberg der Familie Bodmer im Quartier Enge vom Architekten Jacques Schader eine neue Schulhausanlage erbauen, um die Kantonale Handelsschule mit ca. 700 Schülern und einen Teil des Realgymnasiums der Kantonsschule Zürich mit ca. 500 Schülern aufzunehmen. 1959 bezogen diejenigen Schüler des Realgymnasiums, die links vom Zürichsee und der Limmat wohnten, das nördliche Gebäude der Schulhausanlage Freudenberg und bildeten bis 1976 das «Gymnasium Freudenberg» mit den alten Maturitätstypen A, B und D.[1] Das Gymnasium teilte sich von Beginn an mit der Kantonalen Handelsschule den naturwissenschaftlichen Trakt. Diese räumliche Verbindung besteht bis heute mit der Kantonsschule Enge, die als Wirtschaftsgymnasium aus der alten Handelsschule entstand.

1976 wurde das Gymnasium Freudenberg in «Kantonsschule Freudenberg, Literatur- und Realgymnasium» umbenannt. Die heutige Kantonsschule Enge trug die Bezeichnung «Kantonsschule Freudenberg, Wirtschaftsgymnasium und Handelsschule». Diese umständlichen und verwirrlichen Bezeichnungen wurden aber bereits 1979 zugunsten von «Kantonsschule Freudenberg» und «Kantonsschule Enge» fallen gelassen. Seit der Einführung des neuen Corporate Design des Kantons Zürich 2013 wird die Einheit des Alt-Neusprachlichen Gymnasiums Freudenberg und des Liceo Artistico als «Kantonsschule Freudenberg» bezeichnet, das Gymnasium selbst nennt sich entsprechend «Gymnasium Freudenberg». Gleichzeitig den anderen Kantonsschulen in der Stadt Zürich führte auch hier 1976 die Koedukation ein. Heute hat die Kantonsschule Freudenberg rund 630 Schülerinnen und Schüler und rund 110 Lehrpersonen.[2]

Rektoren

  • Niklaus Schatzmann (2007–)
  • Hanspeter Zweimüller (1991–2007)
  • Heinrich Marti (1975–1990)
  • Max Herter (1970–1975)
  • Eduard Wyss (1963–1970)
  • Max Allenspach (1959–1963)

Literatur

  • Walter Kronbichler: Die zürcherischen Kantonsschulen 1833–1983. Festschrift zu 150-Jahr-Feier der staatlichen Mittelschulen des Kantons Zürich. Zürich 1983.

Weblinks

 Commons: Schulhaus Freudenberg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen

  1. Die zürcherischen Kantonsschulen 1833–1983, S. 15f.
  2. Siehe Kennzahlen auf der Website der KFR, abgerufen am 26. April 2011.

Kategorien: Bildung in Zürich | Mittelschule (Schweiz)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kantonsschule Freudenberg (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.