Kanton Riom-ès-Montagnes - LinkFang.de





Kanton Riom-ès-Montagnes


Kanton Riom-ès-Montagnes
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Cantal
Arrondissement Mauriac
Saint-Flour
Hauptort Riom-ès-Montagnes
Einwohner 8.059 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Fläche 595,21 km²
Gemeinden 23
INSEE-Code 1510

Lage des Kantons Riom-ès-Montagnes im Département Cantal

Der Kanton Riom-ès-Montagnes ist ein französischer Kanton im Département Cantal und in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Er umfasst 23 Gemeinden aus den Arrondissements Saint-Flour (9 Gemeinden) und Mauriac (14 Gemeinden), sein Hauptort (frz.: bureau centralisateur) ist Riom-ès-Montagnes. Im Rahmen der landesweiten Neuordnung der französischen Kantone wurde er im Frühjahr 2015 erheblich erweitert.

Geschichte

Der Kanton entstand am 4. März 1790 als Teil des damaligen „District de Mauriac“. Mit der Gründung der Arrondissements am 17. Februar 1800 wurde der Kanton dem Arrondissement Mauriac zugeordnet und neu zugeschnitten. Von 1800 bis 2015 gehörten acht Gemeinden zum Kanton Riom-ès-Montagnes. Der Kanton wurde am 22. März 2015 im Rahmen der Neugliederung der Kantone vergrößert. Weitere zwölf Gemeinden aus anderen Kantonen kamen hinzu. Die Gemeinden des neuen Kantons kommen aus den Kantonen Condat (9 Gemeinden), Kanton Riom-ès-Montagnes (8 Gemeinden), Mauriac und Salers (je 3 Gemeinden).[1] Daher zählt der Kanton Riom-ès-Montagnes seit 2015 neu 23 Gemeinden.

Geografie

Der Kanton grenzt im Norden an den Kanton Ydes und an das Département Puy-de-Dôme, im Osten an den Kanton Murat, im Süden an die Kantone Naucelles und Vic-sur-Cère und im Westen an den Kanton Mauriac.

Gemeinden

Kanton Riom-ès-Montagnes seit 2015

Der neugegliederte Kanton besteht aus 23 Gemeinden mit insgesamt 8059 Einwohnern (Stand: 2013 ) auf einer Gesamtfläche von 595,21 km2:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche (km²) Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Apchon 199   (2013) 12,43 16 Einw./km² 15009 15400
Auzers 172   (2013) 19,27 9 Einw./km² 15015 15240
Chanterelle 93   (2013) 19,72 5 Einw./km² 15040 15190
Collandres 152   (2013) 43,32 4 Einw./km² 15052 15400
Condat 1.022   (2013) 40,24 25 Einw./km² 15054 15190
Le Falgoux 130   (2013) 30,59 4 Einw./km² 15066 15380
Le Vaulmier 68   (2013) 17,51 4 Einw./km² 15249 15380
Lugarde 156   (2013) 13,43 12 Einw./km² 15110 15190
Marcenat 506   (2013) 51,47 10 Einw./km² 15114 15190
Marchastel 146   (2013) 22,92 6 Einw./km² 15116 15400
Méallet 161   (2013) 21,52 7 Einw./km² 15123 15200
Menet 538   (2013) 29,86 18 Einw./km² 15124 15400
Montboudif 187   (2013) 20,42 9 Einw./km² 15129 15190
Montgreleix 37   (2013) 17,63 2 Einw./km² 15132 15190
Moussages 273   (2013) 19,03 14 Einw./km² 15137 15380
Riom-ès-Montagnes 2.733   (2013) 46,48 59 Einw./km² 15162 15400
Saint-Amandin 223   (2013) 31,89 7 Einw./km² 15170 15170
Saint-Bonnet-de-Condat 104   (2013) 17,32 6 Einw./km² 15173 15190
Saint-Étienne-de-Chomeil 213   (2013) 27,57 8 Einw./km² 15185 15400
Saint-Hippolyte 107   (2013) 13,92 8 Einw./km² 15190 15400
Saint-Vincent-de-Salers 70   (2013) 18,87 4 Einw./km² 15218 15380
Trizac 509   (2013) 44,90 11 Einw./km² 15243 15400
Valette 260   (2013) 14,90 17 Einw./km² 15246 15400

Kanton Riom-ès-Montagnes bis 2015

Der alte Kanton Riom-ès-Montagnes umfasste die acht Gemeinden Apchon, Collandres, Menet, Riom-ès-Montagnes, Saint-Étienne-de-Chomeil, Saint-Hippolyte, Trizac und Valette. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 233,38 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 1515.

Bevölkerungsentwicklung des alten Kantons bis 2015

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 7.746
1968 7.535
1975 6.998
1982 6.460
1990 5.875
1999 5.186
2006 4.808
2012 4.748

Wahlen zum Rat des Départements Cantal

Bei den Wahlen am 22. März 2015 erreichte keines der drei Kandidatenpaare eine Stimmenmehrheit. Das Gespann Valérie Cabecas Roquier/Charles Rodde (Divers) obsiegte im 2. Wahlgang gegen Jean Mage/Claudine Robert (DVD) mit einem Stimmenanteil von 51,60 % (Wahlbeteiligung: 57,99 %).[2]

Vertreter im conseil général des Départements
Amtszeit Name Partei
2015–2021 Valérie Cabecas Roquier
Charles Rodde
Divers

Einzelnachweise

  1. Die Neuordnung der Kantone im Département Cantal, Artikel 11 publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch) .
  2. Résultats des élections départementales 2015 publiziert auf der Website des französischen Innenministeriums (französisch) .

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kanton Riom-ès-Montagnes (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.