Kanonen - LinkFang.de





Kanonen


Dieser Artikel behandelt die Achterbahn Kanonen. Für Kanonen als Geschütze siehe Kanone.
Kanonen
Daten
Standort Liseberg (Göteborg, Schweden)
Typ Stahl – sitzend
Modell Accelerator Coaster
Antriebsart hydraulischer Abschuss,
0–75 km/h in 3 s
Hersteller Intamin
Designer Ingenieurbüro Stengel
Kosten 50 Mio. SEK
Eröffnung 23. April 2005
Länge 440 m
Höhe 24 m
max. Gefälle 90°
max. Geschwindigkeit 75 km/h
Fahrtzeit 0:50 min
Kapazität 930 Personen pro Stunde
Züge 2 Züge, 4 Wagen/Zug, 2 Sitzreihen/Wagen, 2 Sitzplätze/Sitzreihe
Elemente 24 m hoher Outside-Top-Hat,
20 m hoher Looping,
Heartline-Roll
Inversionen 2

Kanonen im Liseberg (Göteborg, Schweden) ist eine Stahlachterbahn vom Modell Accelerator Coaster des Herstellers Intamin, die am 23. April 2005 eröffnet wurde.

Geschichte

2002 wurde die einzige Loopingachterbahn des Parks „HangOver“, ein Invertigo-Modell des Herstellers Vekoma, abgerissen. Liseberg kontaktierte einige Achterbahnhersteller mit dem Ziel, verschiedene Ideen für eine neue Loopingachterbahn präsentiert zu bekommen. Der Schweizer Hersteller Intamin erhielt den Zuschlag. Lars-Erik Hedin, technischer Direktor von Liseberg, nannte „gute Erfahrungen mit Balder, die ebenso von Intamin ist“, als einen der Gründe für die Wahl des Produkts.

Layout

Nach Verlassen der Station werden die 16-Personen-Züge mit einer Geschwindigkeit von 75 km/h auf einen 24 m hohen Top-Hat katapultiert. Dieser wird gleich gefolgt von einem Airtime-Hügel und einem 20 m hohen Looping, der die erste Inversion der Bahn ist. Nach einer stark geneigten Kurve fahren die Züge durch eine Heartline-Roll in die Schlussbremse.

Züge

Kanonen besitzt zwei Züge mit jeweils vier Wagen. In jedem Wagen können vier Personen (zwei Reihen) Platz nehmen. Als Rückhaltesystem kommen Schulterbügel zum Einsatz.

Weblinks

 Commons: Kanonen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Achterbahn in Schweden | Bauwerk in Göteborg | Achterbahn hergestellt von Intamin | Launched Coaster | Stahlachterbahn | Erbaut in den 2000er Jahren

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kanonen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.