Kamtschadalen - LinkFang.de





Kamtschadalen


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Die Kamtschadalen (russisch камчадалы) gehören zu den indigenen Völkern des russischen Fernen Ostens.

Die erste Volkszählung der Sowjetunion im Jahr 1926 ergab 4216 Personen mit der Ethnie (im Russischen gewöhnlich als „Nationalität“ bezeichnet) „Kamtschadale“. Als eigenständige Ethnie verschwanden sie danach bis zur Volkszählung der Russischen Föderation 2002, bei der 2293 Angehörige gezählt wurden.[1] Bei der Volkszählung 2010 wurden noch 1927 Personen als Kamtschadalen erfasst. Die Mehrzahl von ihnen lebt in der Region Kamtschatka (2010: 1551 Personen), eine Minderheit in der Oblast Magadan (2010: 280 Personen).[2] Die Kamtschadalen leben vorwiegend in den Orten Kljutschi, Milkowo, Petropawlowsk-Kamtschatski und Ust-Kamtschatsk.

Sprache und Kultur

Die Kamtschadalen sind eine Mischethnie aus einheimischen Bewohnern der Region (Itelmenen, Korjaken, Tschuwanen) und Russen. Sie sprechen Russisch als Muttersprache (so gaben bei der Volkszählung alle Kamtschadalen der Region Kamtschatka an, Russisch zu sprechen, nur vereinzelt zusätzlich auch weitere Sprachen wie Itelmenisch).[3] Die religiös gebundenen Kamtschadalen sind orthodoxe Christen.

Traditionell leben die Kamtschadalen vom Fischerei, Pelztierjagd und Pelzhandel sowie Landwirtschaft (überwiegend Gemüseanbau und Milchviehhaltung).

Weil sie kulturell etliche Bräuche der Itelmenen übernommen haben, werden sie manchmal irrtümlich als ebensolche oder als Untergruppe der Itelmenen eingestuft. Die ist auch eine Folge davon, dass nach der russischen Kolonisation Kamtschatkas im 18. Jahrhundert im Russischen die gesamte Urbevölkerung der Halbinsel, überwiegend Itelmenen, als „Kamtschadalen“ bezeichnet wurde. Die heutige Bedeutung des Begriffes bildete sich erst später, bis ins 19. Jahrhundert, an der ochotskischen Küste Kamtschatkas heraus, wo heute jedoch nur noch wenige Kamtschadalen leben.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Volkszählung 2002: ethnische Zusammensetzung nach Föderationssubjekten (russisch)
  2. Volkszählung 2010: ethnische Zusammensetzung nach Föderationssubjekten (russisch)
  3. Volkszählung 2010: Sprachkenntnisse nach Föderationssubjekten und Ethnien (russisch)

Kategorien: Indigenes Volk in Russland | Ethnie in Asien

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kamtschadalen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.