Kamari - LinkFang.de





Kamari


Kamari
Καμάρι
Basisdaten
Staat Griechenland
Region Südliche Ägäis
Regionalbezirk Thira
Gemeinde Thira
Gemeindebezirk Thira
Stadtbezirk Episkopi Gonias
Status Siedlung
Geographische Koordinaten
Einwohner 1344 (2011[1])
LAU-1-Code-Nr. 6001010702
Postleitzahl 847 00
Telefonvorwahl 22860–3

Kamari (griechisch Καμάρι (n. sg.) ) ist ein Küstenort der Gemeinde Thira auf der griechischen Kykladeninsel Santorin. Das im Jahre 2011 1.648 Einwohner zählende Dorf befindet sich an der Ostküste der Hauptinsel Thira unweit des Flughafens. Kamari ist der größte Badeort der Insel mit einem etwa 10 bis 15 Meter breiten und 1200 Meter langen Vulkan-Kiesel-/Sandstrand.

Kamari ist für santorinische Verhältnisse ein sehr junger Ort, der erst nach dem Erdbeben von 1956 von den Bewohnern des dabei zerstörten Dorfes Mesa Gonia gegründet wurde. Der Name Kamari geht auf Gewölbe (kamara ‚Gewölbe‘) – ursprünglich wohl Gräber-Vorkammern – aus der Römerzeit zurück. Diese liegen in der Nähe der Ausgrabungen von Alt-Thera im Felsenrücken Mesa Vouno am südlichen Zipfel des Dorfes.

Im Ort befinden sich zahlreiche Hotels, Pensionen, Läden, Tavernen, Restaurants, ein Supermarkt und ein Kino. Der Strand ist von einer belebten, autofreien Promenade gesäumt. Von der Bushaltestelle direkt am Strand aus kann man die Inselhauptstadt Fira erreichen. Über das sternförmig aufgebaute Busnetz ist es von hieraus dann sehr einfach, auch in alle anderen Orte der Insel zu gelangen.

Die Ausgrabungsstelle von Alt-Thera lässt sich über die gepflasterte Serpentinenstraße zu Fuß, per Esel oder Auto erreichen.

Belege und Literatur

  • Klaus Bötig: Santorin. Marco Polo, Reisen mit Insidertipps. MAIRDUMONT Verlag, Ostfildern. 2. Auflage: 2004. ISBN 3-8297-0325-2
  • Nicoletta Adams: Santorin. DuMont Buchverlag, Köln. 5., aktualisierte Auflage 2000. ISBN 3-7701-2883-4

Einzelnachweise

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011, Griechisches Statistisches Amt (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Memento vom 27. Juni 2015 im Internet Archive) (Excel-Dokument, 2,6 MB)

Weblinks

 Commons: Kamari  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ort in der Region Südliche Ägäis | Santorin

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kamari (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.