Kalender für Sternfreunde - LinkFang.de





Kalender für Sternfreunde


Der Kalender für Sternfreunde, auch Ahnerts Astronomisches Jahrbuch, war ein astronomisches Jahrbuch, das der Astronom Paul Ahnert erstmals 1948 für ambitionierte Amateurastronomen veröffentlichte und das in immer wieder veränderter Form bis 2014 erschien.

Geschichte

Paul Ahnert gab den Kalender für Sternfreunde mit Unterstützung durch die Sternwarte Sonneberg ununterbrochen ab der Ausgabe 1949 im Verlag Johann Ambrosius Barth Verlag Leipzig heraus. Außer erklärenden Texten zu den umfangreichen Ephemeriden in Tabellenform sowie graphischen Darstellungen enthielten die Jahrbücher (im A5-Format, zunächst in Broschur, ab Ausgabe 1983 in gebundener Form) auch aktuelle Forschungsberichte aus den Bereichen Astronomie, Astrophysik und Astronautik. Während der deutschen Teilung war dieses astronomische Jahrbuch eine der wenigen Publikationen aus der DDR, die auch in der BRD regelmäßig eine treue Leserschaft hatte und von Amateur- und Fachastronomen in Ost und West gleichermaßen geschätzt wurde.

Nach der Jubiläumsausgabe zum 40. Jahrgang 1988 übergab er die Redaktion an den Sonneberger Astrophysiker Rainer Luthardt, der es auch nach Aufhebung der deutschen Teilung bis zur Ausgabe 1993 unter dem Titel Ahnerts Kalender für Sternfreunde. Kleines astronomisches Jahrbuch im Johann Ambrosius Barth Verlag Leipzig herausgab. Der Verlag trennte sich von Rainer Luthardt, als die Sternwarte Sonneberg 1994 ihren Status als öffentlich geförderte Forschungseinrichtung verlor und seine Zukunft als Astronom bzw. Astrophysiker ungewiss war. Rainer Luthardt wollte die mit der Sternwarte Sonneberg verbundene Tradition des astronomischen Jahrbuchs fortsetzen und gab im Harri Deutsch Verlag Frankfurt a. M. 1994 und 1995 den Sonneberger Kalender für Sternfreunde und danach bis 2000 das Sonneberger Jahrbuch für Sternfreunde heraus.

Nach der Übernahme des Johann Ambrosius Barth Verlag Leipzig durch den Heidelberger Hüthig Verlag erschien Ahnerts Kalender für Sternfreunde bis zur Ausgabe 1999 im Johann Ambrosius Barth Verlag, Hüthig GmbH, Heidelberg unter den Herausgebern L. D. Schmadel, G. Burkhardt, S. Marx (bis 1995) und Th. Neckel (ab 1997). Danach übernahm der Verlag Sterne und Weltraum in der Hüthig GmbH die Rechte am Namen Ahnert. Die Herausgabe wurde von Th. Neckel in Zusammenarbeit mit O. Montenbruck weitergeführt.

Ab der Ausgabe 2001 erschien das Jahrbuch, das seine Abonnenten weiterhin Ahnert nennen, unter dem Titel Ahnerts Astronomisches Jahrbuch. Den Himmel beobachten und verstehen, ab 2003 im Verlag Sterne und Weltraum, Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH, Heidelberg. Zum Jahrgang 2004 wurde das Format vom Buchformat A5 auf das broschierte Magazinformat A4 umgestellt, mit grundlegend überarbeitetem und modernisiertem Layout, gleichzeitig erfolgte eine Änderung des Untertitels zu Ahnerts Astronomisches Jahrbuch. Die wichtigsten Ereignisse im Überblick. Eine erneute Änderung des Untertitels geschah mit der Ausgabe 2010, nun lautete der vollständige Titel Ahnerts Astronomisches Jahrbuch. Beobachtungstipps für den Sternenhimmel.

Die letzte Umbenennung erfolgte mit dem Jahrgang 2014. In der Tradition von Paul Ahnert erschien das Jahrbuch nun wieder unter dem ursprünglichen Titel Kalender für Sternfreunde. Beobachtungstipps für das Himmelsjahr mit veränderter Struktur und neuen Schwerpunkten.

Der Jahrgang 2014 war gleichzeitig auch die letzte Ausgabe des Ahnert, da der Verlag im September 2014 entschied, den Kalender für Sternfreunde als eigenständiges Produkt nicht mehr weiterzuführen.[1]

Überblick der Jahrgänge

  • Kalender für Sternfreunde. Kleines astronomisches Jahrbuch. J. A. Barth Verlag Leipzig (40 Jahrgänge: 1949-1988; Herausgeber: Paul Ahnert); weitergeführt als...
    • Ahnerts Kalender für Sternfreunde. Kleines astronomisches Jahrbuch. J. A. Barth Verlag Leipzig (ab 1992 Barth Verlagsgesellschaft Leipzig Berlin Heidelberg) (7 Jahrgänge: 1989-1995; Herausgeber: Rainer Luthardt (bis 1993), ab 1994 L. D. Schmadel, G. Burkhardt, S. Marx)
    • Sonneberger Kalender für Sternfreunde. Harri Deutsch Verlag Frankfurt a. M. (1994 u. 1995; Herausgeber: Rainer Luthardt)
    • Sonneberger Jahrbuch für Sternfreunde. Harri Deutsch Verlag Frankfurt a. M. (5 Jahrgänge: 1996-2000; Herausgeber: Rainer Luthardt); letzte Ausgabe Sonneberger Jahrbuch für Sternfreunde 2000. ISBN 3817120001
  • Ahnerts Kalender für Sternfreunde. Kleines astronomisches Jahrbuch. J. A. Barth Verlag, Hüthig GmbH, Heidelberg (ab 2000 Verlag Sterne und Weltraum, Hüthig GmbH, Heidelberg) (5 Jahrgänge: 1996-2000; Herausgeber: G. Burkhardt, L. D. Schmadel (beide bis 1999), Th. Neckel (ab 1997), O. Montenbruck (ab 2000))
  • Ahnerts Astronomisches Jahrbuch. Den Himmel beobachten und verstehen. Verlag Sterne und Weltraum, Hüthig GmbH, Heidelberg (2 Jahrgänge: 2001-2002; Herausgeber: Th. Neckel, O. Montenbruck)
  • Ahnerts Astronomisches Jahrbuch. Die wichtigsten Ereignisse im Überblick. Verlag Sterne und Weltraum, Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH, Heidelberg (6 Jahrgänge: 2003-2009; Herausgeber: Th. Neckel (bis 2008), O. Montenbruck, K.-P. Schröder (2009))
  • Ahnerts Astronomisches Jahrbuch. Beobachtungstipps für den Sternenhimmel. Verlag Sterne und Weltraum, Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH, Heidelberg (4 Jahrgänge: 2010-2013; Herausgeber: O. Montenbruck, K.-P. Schröder (bis 2012), U. Reichert)
  • Kalender für Sternfreunde. Beobachtungstipps für das Himmelsjahr. Verlag Sterne und Weltraum, Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH, Heidelberg (Herausgeber: O. Montenbruck, U. Reichert); letzte Ausgabe Kalender für Sternfreunde 2014. ISSN 1612-2410 ISBN 978-3-943702-44-6

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mitteilung des Koautors U. Reichert auf mehreren Foren, z. B. hier

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kalender für Sternfreunde (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.