Kaledoniden - LinkFang.de





Kaledonische Orogenese

(Weitergeleitet von: Kaledonische_Orogenese)

Die Kaledonische Orogenese ist die ältere der beiden mehrphasigen Gebirgsbildungen des nordamerikanisch-europäischen Paläozoikums. Sie begann im Ordovizium und hatte ihren Höhepunkt im Silur. „Kaledonisch“ stammt vom lateinisch-keltischen Namen Caledonia für Schottland.

Bei dieser paläozoischen Gebirgsbildung entstanden die heutigen Rumpfgebirge der Britischen Inseln, Skandinaviens und – im weiteren Sinne – die Appalachen im östlichen Nordamerika. Auch die Ostküste Grönlands, die Bäreninsel, die Orkney- und Shetlandinseln und West-Spitzbergen sind kaledonischen Ursprungs.

Während des Ordoviziums – vor etwa 450 Mio. Jahren – waren die erdgeschichtlichen Kontinente Laurentia, Baltica und Avalonia von hohen südlichen Breiten in Richtung Äquator gedriftet. Sie kollidierten in mehreren Phasen miteinander. Der Tornquist-Ozean zwischen Baltica und Avalonia und der Iapetus-Ozean wurden dabei geschlossen. Die bei der Subduktion und Schließung des Iapetus-Ozeans entstandenen Inselbögen und Gebirge werden heute als Kaledonische Gebirge bezeichnet, die damit verbundene bzw. zugrunde liegende Gebirgsbildung als Kaledonische Orogenese.

Entwicklung

Der genaue Ablauf dieser Kollisionen im Zeitraum ist nicht im Detail bekannt. Als wahrscheinlich gilt folgender Ablauf:

  • Im Obersten Ordovizium kollidierte zuerst Avalonia mit Baltica. Vermutlich bildete Avalonia einen vulkanischen Inselbogen, bevor es mit Baltica kollidierte.
  • Vor der Ostküste Laurentias bildete sich ein Inselbogen aus, unter den der Iapetus subduziert wurde.
  • Im Silur wurde der Iapetus vollständig geschlossen. Es entstanden in mehreren Phasen die Irisch-Schottischen Kaledoniden und die Skandinavischen Kaledoniden. Der Inselbogen vor der Ostküste Laurentias wurde in die Appalachen eingefaltet. Dieser Ast setzt sich auch an der Ostküste Grönlands bis Spitzbergen und der Bäreninsel fort. In Nordamerika entstanden die Appalachen. Ein neuer Großkontinent – Laurussia oder Old Red Kontinent – war entstanden.

Literatur

  • L. Robin M. Cocks, Trond H. Torsvik: European geography in a global context from the Vendian to the end of the Palaeozoic. In: David G. Gee, Randell A. Stephenson (Hrsg.): European Lithosphere Dynamics (= Memoirs of the Geological Society of London. Bd. 32). Geological Society, London 2006, ISBN 1-86239-212-9, S. 83–95.
  • Jane A. Plant, Alfred Whittaker, Alecos Demetriades, Benedetto De Vivo, Jaroslav Lexa: The Geological and Tectonic Framework of Europe. In: Geochemical Atlas of Europe. Band 1: Reijo Salminen (Hrsg.): Background Information, Methodology and Maps. Geological Survey of Finland, Espoo 2005, ISBN 951-690-921-3, S. 23–42, Online (PDF; 730,79 KB) (Memento vom 4. Mai 2007 im Internet Archive).

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kaledonische Orogenese (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.