Kalamatianos - LinkFang.de





Kalamatianos


Kalamatianos ist ein ländlicher griechischer Volkstanz, der in Variationen in fast ganz Griechenland verbreitet ist. Der Begriff Kalamatianos wird fälschlicherweise (auch in vielen Büchern) für Syrtos verwendet. Der Name „Kalamatianοs“ stammt von einem Tanzlied mit dem Text „και αν πας στην Καλαμάτα και έρθεις με το καλό φέρε μου ένα μαντήλι Καλαματιανό“ („und wenn du nach Kalamata kommst und zurückkehrst bring mir ein Tuch aus Kalamata“) und gibt einen Hinweis über die Herkunft dieses speziellen Tanzliedes, nämlich Kalamata auf dem Peloponnes. Der Name des griechischen Tanzes Syrtos gibt einen Hinweis über den Charakter des Tanzes Syrtos (von syre - schleifen, ziehen). Er ist im 7/8-Takt geschrieben mit dem tänzerischen Motiv (στα δύο, deutsch „auf zwei“) lang, kurz, kurz im Verhältnis 3:2:2 (επτάσημος). Die Schrittfolge besteht aus 12 Schritten mit viermal drei Einheiten. Sie wird auf vier Takte getanzt und stimmt mit der musikalischen Phrase überein.

Der einfachste Rhythmus besteht aus einer punktierten Viertelnote (=lang), gefolgt von zweimal zwei Achteln (= kurz, kurz). Während der Rhythmus der zwei kurzen Teile sehr selten variiert wird, findet man für den langen Teil auch: Viertel + Achtel, punktierte Achtel + Sechzehntel + Achtel sowie punktierte Achtel + drei Sechzehntel.

Beispiele aus dem Herkunftsland Griechenland sind: Μήλο μου κόκκινο (Griechisch Makedonen) Άσπρα μου περιστέρια uvm

  • Dance of Zalongo (Gerassimos Floratos)
  • Gerakina (Gerassimos Floratos- Gr. Makedonien)
  • M' agapa [Peloponnes|peloponnesischer]

Literatur

  • Εθνογραφικά. Bd. 2, 1979/1980; 4/5, 1983/1985; 7, 1989; 8, 1990/1992; ZDB-ID 1251819-0 .
  • Yvonne Hunt: Traditional Dance in Greek Culture. Centre for Asia Minor Studies, Athen 1996, ISBN 960-85021-8-7.
  • Γιώργος Χ. Λυκεσάς: Οι ελληνικοί χοροί. Ιστορική, πολιτική, κοινωνιολογική και μουσικοκινητική θεώρηση. University Studio Press, Θεσσαλονίκη 1993, ISBN 960-12-0353-2.
  • Αλκης Ράφτης: Εγκυκλοπαίδεια του ελληνικού χορού. Θέατρο Ελληνικών Χορών „Δόρα Στράτου“, Αθήνα 1995, ISBN 960-7204-11-5 (Alkis Raftis: Encyclopedia of Greek dances.).

Kategorien: Griechischer Tanz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kalamatianos (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.