Kajsa Bergqvist - LinkFang.de





Kajsa Bergqvist


Kajsa Bergqvist (Kajsa Margareta Bergqvist; * 12. Oktober 1976 in Sollentuna) ist eine ehemalige schwedische Hochspringerin, die unter anderem 2005 Weltmeisterin wurde und 2000 die olympische Bronzemedaille gewann.

Bergqvist ist die Tochter des 110-m-Hürden-Sprinters Gunnar Bergqvist, der an den Olympischen Sommerspielen 1972 in München teilnahm. Ihren internationalen Durchbruch hatte sie bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney. Sie gewann die Bronzemedaille. 2001 wurde sie zunächst Hallenweltmeisterin und im Sommer bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2001 in Edmonton gewann sie wie in Sydney die Bronzemedaille. 2002 hatte sie ihre bisher stärkste Saison mit insgesamt 14 Siegen aus 17 Wettkämpfen, dabei wurde sie Europameisterin und Hallenvizeweltmeisterin.

2004 musste sie verletzt auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Athen verzichten, konnte aber dann den begehrten Titel bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki gewinnen. Dies war die längst fällige Krönung der besten Hochspringerin der letzten fünf Jahre. Für diese Leistung wurde sie mit der Svenska-Dagbladet-Goldmedaille geehrt.

Ihre persönliche Freiluft-Bestleistung beträgt 2,06 m, erzielt am 26. Juli 2003 beim internationalen Hochsprung-Meeting in Eberstadt. Am 4. Februar 2006 übersprang sie beim 30. Hochsprung mit Musik in Arnstadt 2,08 Meter. Somit hat sie Heike Henkel, die bei diesem Meeting mit dem Award für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde, als Hallenweltrekordhalterin abgelöst. Bei den im Sommer folgenden Europameisterschaften 2006 im heimatlichen Göteborg war sie dann auch die Top-Favoritin, wurde in einem hochklassigen Finale von der Belgierin Tia Hellebaut überraschend bezwungen und gewann die Bronzemedaille.

Kajsa Bergqvist ist 1,75 m groß und wog zu Wettkampfzeiten 59 kg. Seit 2004 war Yannick Tregaro ihr Trainer. Am 7. Januar 2008 gab sie das Ende ihrer Karriere bekannt.

Leistungsentwicklung

Jahr Hochsprung
(in Meter)
1988 1,38
1989 1,56
1990 1,56
1991 1,61
1992 1,77
1993 1,84
1994 1,90
1995 1,90
1996 1,93
1997 1,95
1998 1,93
1999 1,98
2000 2,01
2001 2,00
2002 2,05
2003 2,06
2004  -
2005 2,03
2006 2,08 (Halle)

Weblinks

 Commons: Kajsa Bergqvist  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Hochspringer (Schweden) | Weltmeister (Hochspringen) | Europameister (Hochspringen) | Geboren 1976 | Olympiateilnehmer (Schweden) | Schwede | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kajsa Bergqvist (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.